Komitee engagiert sich für Tourismusgesetz

Im September befindet Uri über das neue Tourismusgesetz. Prominente Urner setzen sich für ein Ja zu dieser Vorlage ein.

Drucken
Teilen
Touristen kommen mit dem Dampfschiff in Treib an. (Bild: Markus Zwissig / Neue LZ)

Touristen kommen mit dem Dampfschiff in Treib an. (Bild: Markus Zwissig / Neue LZ)

Am 23. September 2012 stimmen die Urner über das neue Tourismusgesetz ab. Mit Blick auf den Urnengang ist das Komitee «Ja zum Urner Tourismus» gegründet worden. Als Präsident amtiert alt Ständerat Hansruedi Stadler, Altdorf. «Dieses Gesetz ist von grosser Bedeutung für die Zukunft des Kantons», sagt Stadler. Uri brauche eine professionelle und ausreichend finanzierte Tourismusförderung.

Das neue Gesetz schaffe ideale Voraussetzungen dafür, aber auch professionelle Strukturen. «Es finanziert die Tourismusförderung langfristig und nachhaltig und stellt gleichzeitig sicher, dass die knappen finanziellen Mittel wirksam eingesetzt werden.» Auf diese Weise lasse sich das vielerorts brach liegende touristische Potenzial optimal ausschöpfen.

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Urner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.