KONTROLLE: Jeder 77. zu schnell – einer raste mit 187 km/h

In der Zeit vom 17. Januar bis 21. Januar führte die Kantonspolizei Uri auf der Autobahn A2 in Seedorf, Fahrtrichtung Süd, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Insgesamt wurden während diesen 5 Tagen 26'217 Fahrzeuge gemessen.

Drucken
Teilen

340 Fahrzeuge überschritten die auf dieser Strecke signalisierte Geschwindigkeit von 100 km/h. Vier Fahrzeuge fuhren schneller als 170 km/h. Das schnellste Fahrzeug passierte die Messstelle mit 187 km/h. Der Automobilist muss mit einer hohen Geldstrafe und mit dem Entzug des Führerausweises durch die dafür zuständige Administrativbehörde rechnen, wie die Kantonspolizei Uri mitteilt.

scd