Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Korporation Uri: Engerer Rat zahlt neu Beiträge an die Zweite Säule

Die Mitglieder des Engeren Rates der Korporation Uri werden neu einer Pensionskasse unterstellt. Zudem wird die Einführung von Fixlöhnen geprüft. Markus Infanger wurde zu einem neuen Allmendaufseher gewählt.
Urs Hanhart
Markus Infanger, Isenthal, wurde als Korporationsrat vereidigt und anschliessend gleich zum neuen Allmendaufseher für den Kreis 6 gewählt (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 28. Juni 2019)

Markus Infanger, Isenthal, wurde als Korporationsrat vereidigt und anschliessend gleich zum neuen Allmendaufseher für den Kreis 6 gewählt (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 28. Juni 2019)

Zu Beginn der Sitzung des Korporationsrates Uri am Freitagmorgen im Rathaus in Altdorf standen eine Vereidigung und verschiedene Wahlgeschäfte auf dem Programm. Der bisherige Amtsinhaber Hans Bissig hat per 2. Mai 2019 der Korporationsbürgergemeinde Isenthal seinen Rücktritt aus dem Korporationsrat Uri bekannt gegeben. In der Folge wurde eine Ersatzwahl durchgeführt. Für die Restamtsdauer bis Ende Mai 2020 wurde Markus Infanger von der Korporationsbürgergemeinde Isenthal als Nachfolger bestimmt. Gestern nun erfolgte die Vereidigung des Neugewählten.

Newcomer Markus Infanger wurde anschliessend auch gleich zum neuen Allmendaufseher für den Kreis 6 gewählt. Sein Vorgänger Lukas Wyrsch hat das Amt des Korporationsverwalters übernommen. Dank Infanger stellt Isenthal erstmals seit 1972 wieder einmal einen Allmendaufseher.

Neuer Präsident für die Energiekommission

Der abgetretene Korporationsvizepräsident Peter Ziegler ist als Präsident der Energiekommission zurückgetreten. Zu seinem Nachfolger wählten die Versammelten einstimmig den amtierenden Korporationspräsidenten Rolf Infanger. Sonst gab es in der Zusammensetzung der Energiekommission keine Änderungen. Die bisherigen Mitglieder Werner Walker, Intschi, Mario Schuler, Bürglen, Rebekka Mattli, Altdorf, und Wendelin Loretz, Silenen, wurden alle wiedergewählt.

Am 20. Mai hat der Engere Rat die Aufteilung der Abteilungen vorgenommen. Für die Abteilung Waldungen zeichnet Rolf Infanger verantwortlich. Vizepräsident Kurt Schuler ist für die Abteilung Weiden und Verwalter Lukas Wyrsch für die Verwaltung zuständig.

Einführung von Fixlöhnen wird geprüft

Die Mitglieder des Engeren Rates werden per 1. Juli 2019 an die Pensionskasse Uri angeschlossen. Zudem wird die Prüfung zur Umstellung der Besoldung auf Fixlöhne weiterverfolgt. Dies wurde an der gestrigen Sitzung einstimmig beschlossen beziehungsweise ein entsprechender Antrag abgesegnet.

Die Mitglieder des Engeren Rates üben ihre Tätigkeiten nebenamtlich aus. Da sie bereits für eine hauptberufliche Erwerbstätigkeit versichert sind oder im Hauptberuf einer selbstständigen Erwerbstätigkeit nachgehen, waren sie bisher der obligatorischen Versicherung nicht unterstellt. Der Präsident der Prüfungskommission, Urs Schillig, betonte: «Die Einführung einer Pensionskasse für die Mitglieder des Engeren Rates ist sinnvoll und notwendig. Der zeitliche Aufwand der Mitglieder ist erheblich. Für Pensen in dieser Grössenordnung gehört heutzutage die zweite Säule einfach dazu. Um zukünftig neue Mitglieder in den Engeren Rat zu bringen, wird eine vorhandene Pensionskasse ein wichtiger Punkt sein.»

Zum Schluss wurde noch ein Allmendverkauf bewilligt. Wendelin Loretz, Silenen, ersuchte die Korporation erfolgreich um einen Landabtausch von 536 Quadratmetern sowie um den Erwerb von zusätzlichem Korporationsland mit einer Fläche von 164 Quadratmetern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.