Kraftwerk darf Wasser aus Rorbach nutzen

Das Kraftwerk Wassen kann das Wasser des Rorbachs bis 2043 nutzen. Der Urner Regierungsrat hat die Konzession genehmigt.

Drucken
Teilen
Heinz Beeler, Präsident Verwaltungsrata der KWW (links) und Alois Arnold, Präsident der Korporation Uri, unterzeichnen den neuen Vertrag. (Bild: PD)

Heinz Beeler, Präsident Verwaltungsrata der KWW (links) und Alois Arnold, Präsident der Korporation Uri, unterzeichnen den neuen Vertrag. (Bild: PD)

Die Konzession bezieht sich auf die Wasserentnahme auf 1'092,9 Meter über Meer bis zur Mündung in die Reuss auf 906 Meter über Meer. Das Wasser des Rorbachs fliesst damit künftig teilweise durch das Kraftwerk Wassen. Damit soll laut Mitteilung der Standeskanzlei Strom gewonnen werden. Im Rorbachtal kommt es nur zu geringen, baulichen Anpassungen.

pd/rem