Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kraftwerk Gurtnellen wird feierlich eröffnet

Das grösste Kraftwerksprojekt der letzten Jahre in Uri wird am 9. Juni mit einem «Tag der offenen Tür» eröffnet. Das Kraftwerk Gurtnellen liefert Strom für rund 7100 Haushalte.
Im denkmalgeschützten Kraftwerk wird nachhaltig Strom produziert. (Bild: PD)

Im denkmalgeschützten Kraftwerk wird nachhaltig Strom produziert. (Bild: PD)

«Ein Projekt für Mutige», so hat das internationale Fachmagazin für Wasserkraft «zekHYDRO» die umfassende Erneuerung und den Ausbau des Kraftwerks Gurtnellen betitelt. «Dieser Einschätzung kann man sich guten Gewissens anschliessen» wird Werner Jauch, Verwaltungsratspräsident der Kraftwerk (KW) Gurtnellen AG, in einer Mitteilung zitiert. «Die Erneuerung und der Ausbau des Kraftwerks Gurtnellen haben zahlreiche Herausforderungen gestellt, die Mut, Ausdauer, Beharrlichkeit, Innovation, viel handwerkliches und technisches Geschick sowie Fingerspitzengefühl verlangten».

Im steilen Gelände mussten beispielsweise die Schreitbagger angeseilt werden. Für den Materialtransport wurde eigens eine Materialseilbahn errichtet, vorbei an den Hochspannungsleitungen, die durch das Tal führen

«Tag der offenen Tür» mit Standseilbahnfahrt

«Umso mehr freut es mich, dass wir mit vereinten Kräften das Projekt ohne schwere Unfälle und sogar mit drei Monaten Vorsprung auf den Zeitplan vollenden konnten», wird Jauch in der Mitteilung der KW Gurtnellen AG weiter zitiert. «Die Bauleute und Ingenieure haben eindrückliche Arbeit unter schwierigen Bedingungen geleistet. In meinen Augen ist das Kraftwerk ein rundum gelungenes Projekt. Das ist ein Grund zum Feiern und dazu laden wir am 9. Juni alle herzlich ein.» Anlässlich der Eröffnung bietet der «Tag der offenen Tür» am Samstag, 9. Juni, von 11.30 bis 16 Uhr Gelegenheit, das neue Kraftwerk, die Wasserfassung in der Grueben und auch die neue Unterstation Sunnigwiler zu besichtigen. Als Stärkung gibt es eine Gratis-Wurst und ein Getränk im Festzelt. Als besondere Attraktion winkt eine Fahrt mit der steilen Standseilbahn – die Platzzahl ist allerdings beschränkt. «Der ‹Tag der offenen Tür› eignet sich auch als Familienausflug und lässt sich ideal mit einer Wanderung auf dem Rundweg im Stäubenwald, zur Wallfahrtskappelle oder in die Gorneralp zur Wasserfassung Grueben verbinden», heisst es in der Mitteilung der KW Gurtnellen AG weiter.

Wertschöpfung in und für Uri

Die vollendete Erneuerung ist der dritte grosse Um- und Ausbau in der 117-jährigen Betriebsgeschichte des Werks. Eine erste Erneuerung erfolgte 1926, eine zweite 1942. Das KW Gurtnellen produziert 31,5 Millionen Kilowattstunden Strom, genug für rund 7100 Haushalte.

Die Investition in den Ausbau des KW Gurtnellen betrug 25,5 Millionen Franken, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Davon blieben mehr als 19,5 Millionen oder 75 Prozent im Kanton. Weiter wird das Kraftwerk Gurtnellen pro Jahr rund 480000 Franken Wasserzinsen entrichten und für Steuereinnahmen beim Kanton sowie der Gemeinde Gurtnellen sorgen. Bei der KW Gurtnellen AG sind die Korporation Uri mit 30 Prozent und EWA mit 70 Prozent am Aktienkapital beteiligt. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.