KRANKENKASSENPRÄMIEN 2009: Junge Erwachsene zahlen über 200 Franken

In Uri ist die Durchschnittsprämie der obligatorischen Krankenkasse für Erwachsene im 2009 5,5 Prozent teurer als 2008. Nach Obwalden müssen die Urner somit den grössten Preisaufschlag der gesamten Schweiz verkraften.

Drucken
Teilen
5,5 Prozent mehr bezahlen Urner künftig für ihre Krankenkassenprämien. (Bild Keystone)

5,5 Prozent mehr bezahlen Urner künftig für ihre Krankenkassenprämien. (Bild Keystone)

Die Prämie bleibt aber mit 252,59 (2008: 239,46) Franken verhältnismässig günstig. Im Landesschnitt verteuert sich die Durchschnittsprämie für Erwachsene um 2,6 Prozent auf 322,86 Franken.

19- bis 25-Jährige müssen in Uri neu im Schnitt über 200 Franken pro Monat für die obligatorische Krankenkasse zahlen. Die Prämie steigt um 5,5 Prozent von 190,22 Franken auf 200,64 Franken. Im Landesdurchschnitt verteuert sie sich um 4,2 Prozent auf 258,52 Franken.

Überdurchschnittlich wächst im Kanton Uri auch die Prämie für Kinder. Sie beträgt neu 61,49 Franken. Gegenüber der heutigen Prämie von 58,78 Franken bedeutet dies ein Wachstum von 4,6 Prozent. Im Schweizer Schnitt nimmt die Prämie um 1,5 Prozent auf 76,36 Franken zu.

sda