Kultur
Urner Kunstschaffende stellen in der Kunsthalle Luzern aus

Reto Scheiber zeigt in der Kunsthalle Luzern sein Werk «Blink of an Eye» – und seine Turnschuhe, die ihm 20 Jahre lang treue Begleiter waren.

Markus Zwyssig
Drucken
Teilen

Die drei Teammitglieder Corinna Holbein, Michael Sutter und Shannon Zwicker der Kunsthalle Luzern laden je dreimal drei Künstlerinnen und Künstler – allesamt mit Bezug zur Zentralschweiz – für eine konzeptuelle Gruppenausstellung ein. Alle Kunstschaffenden zeigen je ein Kunstwerk, ein Objekt aus dem Atelier sowie eine Verpackung. An den Wänden des Hauptraumes werden die Kunstwerke installiert, auf Tischen im Raum werden die Ateliergegenstände versammelt und im Kabinett wird eine begehbare Installation aus den Verpackungen entstehen. Aus dem Kanton Uri wurden Franziska Furrer und Reto Scheiber eingeladen, welche nun beide in Luzern ihre Kunst präsentieren können.

Der Urner Künstler Reto Scheiber zeigt in der Kunsthalle Luzern sein Werk «Blink of an Eye».

Der Urner Künstler Reto Scheiber zeigt in der Kunsthalle Luzern sein Werk «Blink of an Eye».

Bild: PD

Reto Scheiber zeigt sein Kunstwerk «Blink of an Eye», das 2018 entstanden ist. Das Werk, Acryl auf Leinwand, ist 160 mal 60 Zentimeter gross. In seiner Arbeit bewege er sich eigenen Angaben zu Folge in einer Metaebene des Physischen und Geistgewordenen – so gut dies mit Malerei darstellbar sei. «Die Manifestation – eine wiederkehrende, diagonale Form mit Zug in die linke obere Ecke – löst sich in einem Augenblick – hellste Form am unteren Bildrand – beinahe auf», beschreibt es Scheiber. Emporsteigend nehme die Form an Farbintensität zu. «Es handelt sich hier um den Augenblick des plötzlichen Verschwindens der physisch-menschlichen Form und des Ergreifens der neuen geistlichen Dimension», so Scheiber.

Der in Schattdorf lebende Künstler Reto Scheiber.

Der in Schattdorf lebende Künstler Reto Scheiber.

Bild: PD

Die grünen Turnschuhe werden als Kunstwerk ausgestellt

Als Gegenstand stellt Reto Scheiber seine Turnschuhe Nike Air | Vengeance «Black Classic Green» aus. Diese hätten sich seit rund 20 Jahren als treue Begleiter erwiesen, wenn das Outfit dreckig werden durfte. Die Schuhe erfreuten sich eines vielseitigen Einsatzes. «Anfangs, als sie noch blitzblank und neu waren, dienten sie zur Restaurierung diverser Architekturoberflächen», sagt Scheiber. «Später abwechslungsweise zur Realisierung von Kunst-am-Bau-Arbeiten und Malereien in unterschiedlichen Ateliers und Ausstellungsorten der Schweiz, Deutschland, Frankreich und England.» Zu guter Letzt werden sie nun für ihre treuen Dienste in der Kunsthalle Luzern gewürdigt und dort präsentiert, als wären sie ein äusserst wichtiges Kunstwerk. Eigentlich hätten sie ihr Leben lang dem Künstler und der Kunst gedient, sagt Scheiber. Für ihren treuen 20-jährigen Dienst würden sie nun geehrt.

Reto Scheiber stellt seine alten Nike-Turnschuhe aus. «Für ihre treuen Dienste werden sie nun geehrt», so der Künstler.

Reto Scheiber stellt seine alten Nike-Turnschuhe aus. «Für ihre treuen Dienste werden sie nun geehrt», so der Künstler.

Bild: PD

An der Ausstellung in der Kunsthalle Luzern vertreten ist auch die Urner Künstlerin Franziska Furrer. Sie zeigt ihr Werk «Aller et retour». Dazu hat sie Veloschläuche in Streifen geschnitten und wieder zusammen gewoben. Daraus ist ein Gebilde entstanden, das an verkohlte Holzstücke erinnert. Das etwas speziell aussehende Bündel wird in der Kunsthalle in Luzern auf Metallträgern an die Wand gehängt. Ein ähnliches Werk von Franziska Furrer befindet sich in der Kunstsammlung des Kantons Uri.

Franziska Furrer zeigt in der Kunsthalle Luzern die Arbeit «Aller et retour».

Franziska Furrer zeigt in der Kunsthalle Luzern die Arbeit «Aller et retour».

Bild: PD

Hinweis: Die Kunsthalle Luzern befindet sich im Bourbaki-Gebäude am Löwenplatz 11 in Luzern. Die Vernissage findet am kommenden Samstag von 17 bis 21 Uhr statt. Die Ausstellung ist bis zum 19. Dezember zu sehen.

Aktuelle Nachrichten