Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Urner Künstler steckt Teilnehmer mit Freude an

Erwachsene und Kinder leben sich im Malstudio von Naci Kocaslan aus. Ihre Bilder wurden nun in Altdorf ausgestellt.
Paul Gwerder
Naci Kocaslan mit einem talentierten Nachwuchskünstler, Sacha Tresch. (Bilder: Paul Gwerder Altdorf, 9. November 2019)

Naci Kocaslan mit einem talentierten Nachwuchskünstler, Sacha Tresch. (Bilder: Paul Gwerder Altdorf, 9. November 2019)

Weit über 300 Personen kamen am Samstagnachmittag ins Mehrzweckgebäude Winkel in Altdorf. Sie besuchten die Ausstellung des Malstudios Nakoc­art. Sechs Erwachsene und zehn Kinder zeigten ihre eindrücklichen und teilweise farbenprächtigen Kunstwerke.

Hinter dem Malstudio steckt der 32-jährige Künstler Naci Kocaslan, der in Schattdorf lebt. Seine Bilder entstehen aus purer Leidenschaft, wie er sagt. Bunte, intensive Farben und eine spezielle Mischtechnik sind sein Markenzeichen. «Ich bewege mich in mehreren Stilrichtungen und zeige so verschiedene Facetten von meinem Talent», schreibt der Künstler auf seiner Website. «Ich will nicht nur Kunstliebhaber, sondern jedermann begeistern. Meine Bilder reichen von klassisch und liebevoll bis hin zu modern, stylish, zum Teil aggressiv, verrückt und cool. Sie strahlen Kraft, tiefe Emotionalität, Liebe und Freude aus, gleichzeitig aber auch Ruhe, Frieden und Unendlichkeit.» Mit dieser Freude am Malen hat er auch seine Teilnehmer angesteckt.

Der Seedorfer Noel Walker zeigte sein Bild an der Kunstausstellung in Altdorf.

Der Seedorfer Noel Walker zeigte sein Bild an der Kunstausstellung in Altdorf.

Der Seedorfer Sechstklässler Noel Walker war einer der vielen, welcher mit Stolz sein Kunstwerk den Leuten zeigte. «Ich male fürs Leben gerne, und zwar am liebsten Landschaftsbilder», sagt der Schüler. «Ich durfte einen Kurs im Malstudio besuchen, den mir mein Grosi geschenkt hatte, und habe dort sehr viel lernen können.» Kocaslan ist davon überzeugt, dass das Malen die Kreativität, den Ideenreichtum und das Selbstvertrauen der Kinder stärkt.

Kurse soll es regelmässig auch in Andermatt geben

Im April 2018 gründete er deshalb sein «Malstudio Nakocart». Seit der ersten Minute stiess dieses auf grosses Interesse. Die Teilnehmer der Kurse stammen nicht nur aus Uri, sondern reisen auch aus den umliegenden Kantonen und sogar von Zürich und Zug an. Dank der grossen Nachfrage nach den Kursen «Kreatives Malen für Kinder» und «Freies Malen für Erwachsene» werden zusätzlich noch Privatkurse und Workshops an diversen Veranstaltungen angeboten, so wie kürzlich in Andermatt. Dort ist bereits ein eigener Raum vorgesehen, in dem der Künstler in Zukunft regelmässig Workshops anbieten will.

Die Kursteilnehmer, seien es Kinder oder Erwachsene, schätzen es, dass sich jeder für sich und ohne Zwang und Vorgaben im Malstudio entfalten kann. Dabei werden sie beim Malen vom Künstler individuell begleitet. Er gibt Tipps, Ratschläge und zeigt, wie man Schritt für Schritt ein Bild herstellt. Die lockeren Gespräche während der Kurse sorgen unter den Teilnehmern immer wieder für gute Stimmung und Abwechslung. Den Kursteilnehmern stehen verschiedene Malutensilien sowie die vom Künstler selber hergestellten Leinwände zur Verfügung. «Beim freien Malen geht jeder seinen eigenen Weg und die Bilder entstehen nach eigenem Geschmack und Vorstellung», so der Künstler. Die Malerinnen und Maler, aber auch der Künstler, stellen schon nach ein paar Kurstagen eine persönliche Entwicklung fest.

Sie zeigten ihre Werke im Winkel: (hinten, von links) Rita Meier, Karin Widmer, Naci Kocaslan, Margreth Poletti, Monika Brandenberger und (vorne, von links) Nadia Scheck und Rita Maria Arnold.

Sie zeigten ihre Werke im Winkel: (hinten, von links) Rita Meier, Karin Widmer, Naci Kocaslan, Margreth Poletti, Monika Brandenberger und (vorne, von links) Nadia Scheck und Rita Maria Arnold.

«Ausstellung stärkt den Zusammenhalt»

Die Ausstellungsbesucher waren positiv überrascht, welche prächtigen Malereien von den Kindern und Erwachsenen präsentiert wurden. Zu sehen waren die Bilder von Nadia Scheck, Karin Widmer, Rita Meier, Margreth Poletti, Monika Brandenberger, Rita Maria Arnold sowie den Kindern Ilaya Arnold, Sara Widmer, Jasmin Muggler, Sacha Tresch, Selina Mattli, Noel Walker, Delia Bissig, Milena Bissig, Anouk Betschart und Sina Walker. Auch von Naci Kocaslan war ein Bild zu sehen. Finanziert wurde der Anlass vom Künstler selber und zusätzlich wurde er von der Bildungs- und Kulturdirektion Uri und zahlreichen Sponsoren unterstützt, denen Naci Kocaslan sehr dankbar war. «Die heutige Ausstellung wird den Zusammenhalt der Künstlerinnen und Künstler in Zukunft noch stärken und ist auch die Krönung ihrer Arbeit», sagt Naci Kocaslan.

Informationen zu Ausstellungen, Workshops und anderen Projekten werden unter www.malstudio-nakocart.ch, Facebook und Instagram veröffentlicht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.