Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Küttel und Leu mit Doppelsieg an den Strassenmeisterschaften

Die kleine Delegation der IG Radsport Uri holte sich an den Innerschweizer Strassenmeisterschaften vier Podestplätze. In der Kategorie U17 gelang den Urnern gar ein Doppelsieg.
Josef Mulle
Die Delegation der IG Radsport Uri an den Innerschweizer Strassenmeisterschaften in Rickenbach. (Bild: PD)

Die Delegation der IG Radsport Uri an den Innerschweizer Strassenmeisterschaften in Rickenbach. (Bild: PD)

Im vergangenen Jahr wurden nach 30-jähriger Pause die Innerschweizer Rad-Strassenmeisterschaften wieder zum Leben erweckt. Damit wollte man für die junge Generation der Strassenfahrer eine Gelegenheit schaffen, sich bei regionalen Meisterschaften zu messen und dabei Erfahrungen für spätere, grössere Einsätze zu sammeln.

Urner gehörten zum Favoritenkreis

Der Wettbewerb wurde auch in diesem Jahr von Swiss Cycling Luzern ausgeschrieben und am Sonntag, 26. August, im luzernischen Rickenbach durchgeführt. Leider waren – wie am Vortag bei den Meisterschaften der Biker im Selderboden – die Felder nur mässig besetzt, sodass die sieben Akteure der IG Radsport Uri in allen Kategorien zum Favoritenkreis gehörten. Die Erwartungen wurden denn auch zum grössten Teil erfüllt, obwohl etliche Fahrer über etwas schwere Beine vom Vortag klagten. In der Kategorie U17 sprinteten zwei Urner um den Sieg, wobei Nik Küttel, VMC Silenen, den Titel vor Cyrill Leu, Radsport Altdorf, nach Hause fahren konnte.

In den Schülerkategorien gab es zwei Podestplätze zu bejubeln. Fabian Imholz (U15), VMC Erstfeld, und Aaron Zberg (U13), VMC Silenen, durften als Drittplatzierte jeweils aufs Treppchen steigen. Unter die besten Zehn ihrer Kategorien schafften es auch die Mädchen Delia Da Mocogno (6.), VMC Silenen, und Lorena Leu (7.), Radsport Altdorf. Silvio Gisler klassierte sich in der Kategorie U15 als 9. ebenfalls in den Top Ten. Giorgia und ihr Bruder Augusto Restivo fuhren zum ersten Mal in den Farben der IG Radsport Uri und konnten mit tollen Leistungen überzeugen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.