FDP Uri schlägt Philipp Arnold als Vizepräsident des Landgerichts vor

Seit vier Jahren ist er Gerichtsschreiber am Landgericht Uri, nun will Philipp Arnold dem Gericht als Vizepräsident vorstehen. Der 35-jährige Jurist stellt sich am 10. Februar 2019 zur Wahl - und wurde von seiner Partei, der FDP Uri, offiziell nominiert.

Carmen Epp
Drucken
Teilen
Philipp Arnold aus Flüelen will Landgerichtsvizepräsident werden. (Bild: PD)

Philipp Arnold aus Flüelen will Landgerichtsvizepräsident werden. (Bild: PD)

Am 10. Februar 2019 wählen die Stimmbürger die Besetzung des Urner Land- und des Obergerichts für die nächsten vier Jahre. Am Dienstagabend, 23. Oktober, hat die FDP Uri als erste Urner Partei ihre Kandidaten nominiert. Die bestehenden FDP-Richter stellen sich für eine weitere Amtszeit zur Verfügung und werden einstimmig zur Wahl vorgeschlagen: Landrichter Michael Kunkel sowie die Oberrichter Tony Z’graggen, Christoph Wipfli und Werner Baumann.

Nachdem Landgerichtsvizepräsident Heinz Gisler seine Demission eingereicht hat, will die Partei den Sitz wieder mit einem FDP-Vertreter besetzen – mit Philipp Arnold aus Flüelen.

Als Gerichtsschreiber «am Puls der Justiz»

Der 35-Jährige hat das Studium der Rechtswissenschaften in Bern 2008 mit dem Titel «Master of Law» abgeschlossen. Anschliessend absolvierte er sein Anwaltspraktikum in Uri und erhielt 2012 das Urner Anwaltspatent. Von 2012 bis 2014 arbeitete Arnold unter anderem als juristischer Mitarbeiter im Rechts- und Beschwerdedienst sowie als Staatsanwalt in Uri.

Seit 2014 ist Arnold als Gerichtsschreiber am Landgericht und am Jugendgericht Uri sowie als stellvertretender Gerichtsschreiber am Landgericht Ursern tätig. In dieser Zeit habe er «am Puls der Justiz» gearbeitet, führte Arnold am Parteitag aus. Er kenne den Gerichtsalltag, die Abläufe am Landgericht Uri, die Rechtsprechung – sei gewissermassen «mittendrin statt nur dabei», wenn er einen Werbeslogan formulieren müsste. Die FDP Uri empfiehlt Philipp Arnold einstimmig für die Wahl als Landgerichtsvizepräsident.