LANDRAT: Berufsbildungszentrum Uri soll erweitert werden

Enge, fehlende Schulzimmer, wenig Flexibilität: Das Berufs- und Weiterbildungszentrum in Altdorf ist nicht mehr zeitgemäss. Der Landrat sprach sich einstimmig für einen Ausbau des Zentrums aus. Das letzte Wort zum 9,7 Millionen-Franken-Projekt hat das Volk.

Drucken
Teilen
So könnte das Berufs- und Weiterbildungszentrum Uri in Altdorf aussehen. (Bild: Visualisierung CAS Architekten)

So könnte das Berufs- und Weiterbildungszentrum Uri in Altdorf aussehen. (Bild: Visualisierung CAS Architekten)

Landräte von links bis rechts waren sich an der Parlamentssession vom Mittwoch einig, dass ein Ausbau des Berufs- und Weiterbildungszentrums Uri dringend notwendig sei. FDP-Landrat Bernhard Epp bezeichnete den Ausbau als wichtigen Schritt für den Bildungsstandort Uri. Aufgrund des dringenden Handlungsbedarfs seien auch die hohen Kosten gerechtfertigt, ergänzte Stefan Tresch (CVP).

Geplant sind ein dreigeschossiger Neubau mit Multifunktionsraum und Schulzimmern westlich des bestehenden Schulhauses sowie Anpassungen und Unterhaltsarbeiten in den bestehenden Gebäuden. Die Zahl der Schulzimmer soll insgesamt um sieben erhöht werden. Mit dem Um- und Ausbauprojekt soll die seit Jahren angespannte und schwierige Raumsituation verbessert werden.

Für den Neubau ist laut Regierungsrat ein Kredit von rund 8,4 Millionen Franken nötig. Die übrigen Umbauarbeiten kosten rund 1,3 Millionen Franken. Nach dem Ja des Landrats hat nun das Urner Stimmvolk das letzte Wort: Die Abstimmung über den Ausbau findet am kommenden 28. Februar statt. Sagt die Bevölkerung ebenfalls Ja zum Bauprojekt, sollen die Bagger noch 2016 auffahren. Der Bezug ist für Sommer 2017 vorgesehen.

Die Berufsschule in Altdorf wurde im Jahr 2013/14 von knapp 60 Prozent der rund 1'200 Lernenden besucht, die im Kanton Uri eine Lehre absolvierten. Im Kanton können 125 Berufe gelernt werden. (sda)

Die Berufsfachschule an der Attinghauserstrasse in
Altdorf soll erweitert werden. (Bild Urs Hanhart)

Die Berufsfachschule an der Attinghauserstrasse in Altdorf soll erweitert werden. (Bild Urs Hanhart)