Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LANDRATSWAHL: FDP kann in Silenen ihren zweiten Landratssitz verteidigen

In der Urner Gemeinde Silenen hat die FDP den zweiten Landratssitz bei einer Ersatzwahl verteidigen können. Die Stimmberechtigten wählten den 46-jährigen Elektroingenieur Marcel Bachmann (FDP) zum Nachfolger seines Parteikollegen Toni Epp.
Er wurde als Nachfolger für den zurückgetretenen Landrat Toni Epp (FDP) gewählt: Marcel Bachmann. (Bild: PD)

Er wurde als Nachfolger für den zurückgetretenen Landrat Toni Epp (FDP) gewählt: Marcel Bachmann. (Bild: PD)

Bachmann erhielt 199 Stimmen, sein Herausforderer Martin Kempf von der SVP 75 Stimmen. Die Wahlbeteiligung betrug 19 Prozent.

Silenen hat vier Sitze im 64-köpfigen Urner Kantonsparlament. Bei den Gesamterneuerungswahlen im Februar holte die FDP auf Kosten der SP einen zweiten Sitz. CVP und FDP haben je ein Mandat.

Die Ersatzwahl wurde nötig, weil Toni Epp zum Vorsteher des Amts für Strassen- und Schiffsverkehr gewählt worden ist. Damit darf er der Legislative nicht mehr angehören. Epp hatte dieses Jahr zudem vergeblich für einen Sitz in der Kantonsregierung kandidiert.

Im Landrat ist die CVP mit 22 Mandaten stärkste Kraft. Der FDP-Fraktion gehören 18 Mitglieder an, derjenigen der SVP 15. Kleinste Fraktion ist die der SP und Grünen mit 9 Sitzen. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.