Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Lange Heimreise nach den Skirennen

Zu den ersten Skirennen, die in der Schweiz im Januar 1902 vom Skiclub Glarus durchgeführt wurden, waren auch die Gotthardsoldaten zur Teilnahme eingeladen worden. Die «Gotthärdler» durften in Uniform erscheinen. Den Militärlauf über 8,5 Kilometern mit 24 Startern gewann Feldweibel Emil Müller, gefolgt von acht weiteren Andermatter Fortwächtern. Das Resultat war eindrücklich, da auch eine norwegische Mannschaft am Start war.

Die Beteiligung der «Gotthärdler» war nie eine offizielle, sondern beruhte auf Freiwilligkeit. Die besseren Fahrer der beiden Fortwachen Andermatt und Airolo wurden jeweils von den Fortverwaltern zur Teilnahme angespornt und aufgemuntert. Die sich meldenden Offiziere, Unteroffiziere und Soldaten erhielten ein- bis zweimal pro Woche vor dem Rennen Freizeit zum Trainieren, einen Beitrag von 20 bis 30 Franken pro Mann für Reiseentschädigung und Unterhalt sowie zwei Tage besonderen Urlaub für die Beteiligung am Rennen.

Mit der Teilnahme am Rennen in Glarus war es für die Festungswächter noch nicht getan. Die Hälfte der Teilnehmer – sieben Offiziere und Soldaten – verliessen Glarus um 8 Uhr mit ihren Ski in Richtung Linthal. Ohne Schwierigkeiten erreichten sie zur Mittagszeit die Kapelle auf dem Urnerboden. Kurz nach 16 Uhr wurde die Passhöhe erreicht. Bei der Unteren Balm wurde die Strasse verlassen. Durch die Balmwand wurden die Ski geschultert. Als die Neigung abnahm, kamen die Ski in Form von Schlitten wieder zur Verwendung. Um 19 Uhr erreichte man bei Schneegestöber und tiefem Neuschnee Aesch. Die nächtlichen Wanderer wurden von den Bewohnern aufs Freundlichste aufgenommen. Die Einheimischen konnten es fast nicht glauben, dass die Soldaten bei diesen Bedingungen den Klausen überquert hatten. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.