Video

Lastwagen stürzt bei Andermatt 15 Meter in die Tiefe und landet auf Bahngleis – Fahrer schwer verletzt

Ein Lastwagen ist auf dem Oberalppass von der Strasse abgekommen. Der Chauffeur zog sich schwere Verletzungen zu.

Drucken
Teilen

(pjm) Am Montag fuhr ein Lastwagen mit Graubündner Nummernschild vom Oberalppass talwärts Richtung Andermatt. In einer Rechtskurve im Gebiet Gand verlor der Fahrer um kurz nach 11.30 Uhr aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und rammte die rechtsseitige Leitplanke. Wie die Urner Polizei mitteilte, geriet das Fahrzeug daraufhin auf die Gegenfahrbahn und stürzte rund 15 Meter das abfallende Wiesland hinunter, bevor es auf den Gleisen der Matterhorn-Gotthard-Bahn zum Stillstand kam.

Der 28-jährige Fahrer zog sich beim Unfall schwere Verletzungen zu und musste mit der Rega ins Krankenhaus geflogen werden. Während des Schleuderns verlor der Lastwagen geladenes Murgangmaterial, welches einen entgegenkommenden Personenwagen beschädigte. Der Lenker des Autos wurde glücklicherweise nicht verletzt. Die Oberalppassstrasse musste in Folge des Unfalls kurzzeitig gesperrt werden. Im Verlauf des heutigen Tages ist mit einer erneuten Verkehrsbehinderung zu rechen.

Beim Grosseinsatz standen unter anderem Einsatzkräfte der Matterhorn Gotthardbahn, Baudirektion Uri, Kantonspolizei Uri und die Rega im Einsatz. Der Sachschaden wird auf insgesamt rund 192'000 Franken geschätzt.

Mehr zum Thema