Lawinenniedergang in der Schöllenen

Zwischen Göschenen und Andermatt hat eine Schneelawine die Gotthardstrasse verschüttet. Personen kamen nach ersten Angaben der Polizei keine zu Schaden. Die Gotthardstrasse war kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt.

Drucken
Teilen

Am Montagnachmittag, ca. 16.20 Uhr, ist zwischen Andermatt und Göschenen eine Schneelawine niedergegangen. Gemäss Angaben der Verkehrspolizei Uri wurde ein kleiner Abschnitt der Gotthardstrasse von den Schneemassen zugeschütettet. Die Situation sei jedoch übersichtlich. Gemäss einer ersten Einschätzung der Polizei seien «vermutlich keine Fahrzeuge oder Personen verschüttet».

Die Gotthardstrasse zwischen Andermatt und Göschenen war für ca. 45 Minuten beidseitig gesperrt.

pd/zim