LESUNG: Martin Stadler serviert literarische Kost

Die Kantonsbibliothek Uri lud am Sonntagmorgen Literaturinteressierte zur Matinee mit dem Urner Autor Martin Stadler. Vorgelesen hat er einen Ausschnitt seines Romans «Die Bewerbung eines Igels».

Drucken
Teilen
Der Schriftsteller Martin Stadler (Archiv). (Bild Remo Inderbitzin/Neue UZ)

Der Schriftsteller Martin Stadler (Archiv). (Bild Remo Inderbitzin/Neue UZ)

Die Befragung des Gottesglaubens, Engstirnigkeit des Heimatmilieus sowie konservativer Regionalismus sind Themen seines Buches.

Im Rahmen einer Förderreihe für Innerschweizer Literatur der Stiftung Pro Libro wurde sein Roman im letzten Jahr überarbeitet und neu aufgelegt Eine Stunde dauerte die Vorlesung. «Martin Stadler konserviert ein Zeitgefühl, dass ansonsten vergessen gehen würde», so Trudy Arnold, eine Zuhörerin.

raf.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung.