LUZERN: Infrastrukturbauer für zweite Röhre am Gotthard

Infra Suisse, die Organisation der Infrastrukturbauer, ist für die Realisierung einer zweiten Strassentunnelröhre am Gotthard. Die regional und national wichtige Verbindung dürfe während der Sanierung des bestehenden Tunnels nicht unterbrochen werden.

Drucken
Teilen

Für einen zweiten Tunnel spreche neben der Verkehrssicherheit vor allem die Wirtschaftlichkeit, teilte Infra Suisse am Donnerstag in Luzern mit. Der Verlad des Strassenverkehrs auf die Bahn sei teurer als der Bau eines zweiten Tunnels. Bei einer nächsten Komplettsanierung müsste die Verladeanlage erneut aufgebaut werden.

Infra Suisse fordert deswegen die Stimmberechtigten auf, am 28. Februar ein Ja zum Sanierungstunnel einzulegen.

sda