Luzerner SP-Präsident David Roth klagt gegen Stiftung von Franz Steinegger wegen Airbnb-Vermietung

Ex-FDP-Präsident Franz Steinegger hat laut «Blick» eine Aufsichtsbeschwerde am Hals. Denn die Anlagestiftung, die er präsidiert, sei ins Airbnb-Geschäft verwickelt – obwohl das im Widerspruch zu den Stiftungszielen steht.

Drucken
Teilen

(zim) Der ehemalige FDP-Präsident ist Stiftungsrat der HIG Immobilien Anlage Stiftung, einer Einrichtung, der zahlreiche Immobilien in der ganzen Schweiz gehören. Wie der «Blick» in seiner Online-Ausgabe vermeldet, ist darunter auch ein stattliches Wohn- und Geschäftshaus in der Luzerner Neustadt, das allerdings mehr einem Hotel gleiche. Die meisten der 30 Wohnungen seien inzwischen Ferien-Appartements, die von professionellen Anbietern via Airbnb vermietet werden. Das widerspricht jedoch dem Stiftungsziel, denn laut Anlagestrategie sind Investitionen in touristisch genutzte Liegenschaften nicht erlaubt.

Nun hat die Stiftung der HIG Immobilien Anlage deswegen eine Aufsichtsbeschwerde am Hals. Eingereicht habe sie der Luzerner SP-Präsident und Kantonsrat David Roth. Laut «Blick» hat die Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge, die für die Aufsicht über die Anlagestiftungen verantwortlich ist, den Eingang der Beschwerde bestätigt.