Marius und die Jagdkapelle geben im Altdorfer Kellertheater ein Kinderkonzert

Das Kellertheater Vogelsang lädt am kommenden Sonntagnachmittag zur «Hirschschnauzdisco» ein. Dabei kommen sowohl die Kinder als auch die erwachsene Begleitung auf ihre Kosten.

Drucken
Teilen
Marius und die Jagdkapelle begeistern durch ihre schelmischen Discolieder nicht nur die jungen Zuhörer. (Bild: PD)

Marius und die Jagdkapelle begeistern durch ihre schelmischen Discolieder nicht nur die jungen Zuhörer. (Bild: PD)

(pd/RIN) Meistens hocken Singer/Songjäger Marius und seine Kumpels von der Jagdkapelle in ihrer Jägerhütte und klammern sich an Gitarre, Banjo, Klavier, Akkordeon, Trommel und Bass. Dabei hecken sie Ohrwürmer zu aberwitzigen Geschichten aus.

Nun, wo sie ein gewisses Alter erreicht haben, dürfen sie endlich die «Hirschschnauzdisco» besuchen, deren Liveband sie dieses Jahr sein sollen. Sie haben deshalb extra schelmische Discolieder komponiert, die nicht nur die kleinen Zuhörer, sondern durch ihren Schalk auch die Grossen begeistern.

Am kommenden Sonntagnachmittag, 17. März, lädt das Kellertheater Vogelsang in Altdorf zum Kinderkonzert der Musikgruppe Marius und die Jagdkapelle ein.

Ein gefürchteter Tänzer mit Stacheln auf dem Rücken

Schon das erste Lied «Kaktus» ist ein doppelbödiges Jägerlied – gewohnt hemdsärmlig, aber doch durch und durch Disco. Der darin besungene Igel Kaktus ist ein gefürchteter Tänzer, weil seine Stacheln die anderen Tiere piksen und er vor lauter Tanzen vergisst, das «Stille Örtchen» aufzusuchen.

Die Türen für das Kinderkonzert vom 17. März öffnen um 15.30 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt für Kinder 10 Franken, für Erwachsene 15 Franken.