Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Erstfeld: Mattli übernimmt Gebrüder Epp AG

Die Firma Mattli Invest AG kauft das Familienunternehmen Gebrüder Epp AG. Daraus ergibt sich eine Win-Win-Situation für Verkäuferin und Käuferin.

Die Gebrüder Epp AG an der Niederhofenstrasse in Erstfeld ist ab 2019 in neuen Händen. Die jetzige Betriebsinhaberin und Geschäftsführerin, Cornelia Epp, hat ihre Firma an die Mattli Invest AG aus Wassen verkauft. Die drei Angestellten werden von der neuen Eigentümerin übernommen. Ab 1. Januar übernimmt Pascal Mattli die Funktion als neuer Geschäftsführer, wobei Cornelia Epp in einem Teilzeitpensum weiterhin der Firma zur Verfügung stehen wird.

Die Gebrüder Epp AG ist ein im Kanton Uri verwurzeltes Familienunternehmen, dessen Ursprung auf den Beginn des 20. Jahrhunderts zurückgeht. Kerngeschäft des in Erstfeld beheimateten Betriebs ist der Verkauf von Frischbeton ab Werk. Seit 2010 ist die Gebrüder Epp AG zudem Inhaberin einer Konzession des Kantons Uri für die Geschiebebewirtschaftung der Reuss im Gebiet Niederhofen in Erstfeld. Die Konzession beinhaltet eine jährliche Abbaumenge von 5000 bis 10000 Kubikmeter Material.

Heutige Tätigkeiten werden ergänzt

«Sowohl die Verkäuferin wie auch die Käuferin sind glücklich, dass eine nachhaltige Lösung zum Weiterbetrieb der Firma gefunden werden konnte», heisst es in einem Brief der Gebrüder Epp AG an die Kundschaft und die Lieferanten. Die Tätigkeiten des Unternehmens in den Bereichen Sand-, Kies- und Frischbetonproduktion werden weitergeführt und ergänzt mit den Bereichen Betonrecycling und Fundationsmaterialproduktion. «Damit ergeben sich logistische Synergien innerhalb der Mattli Gruppe», heisst es im Brief weiter. (bar)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.