Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Urner OL-Läuferin Mirjam Würsten setzte sich in Sursee durch

Am vergangenen Samstag fand in Sursee der fünfte Lauf der Zentralschweizer Jugend-OL-Meisterschaft (ZJOM) statt. Bei den Damen 18 holt sich Mirjam Würsten mit knapp zwei Minuten Vorsprung einen souveränen Start-Ziel-Sieg.

Gefragt waren am 41. Luzerner Frühlings-Orientierungslauf in Sursee schnelle Beine mit Sprintqualitäten. In den 45 verschiedenen Startkategorien mit Bahnen zwischen 1,1 und 2,3 Kilometer Länge gab es innerhalb kurzer Distanzen 13-27 Posten anzulaufen.

Wie der Blitz Karte lesen, sich innert Sekundenbruchteilen für eine Route entscheiden, schnelle Beine haben und dabei unüberwindbare Mauern und Sackgassen nicht übersehen: Wer diese Fähigkeiten nutzen konnte, wurde laut einer Mitteilung der OLG KTV Altdorf mit dem Sieg belohnt. Mit einem Sieg und vier Podestplätzen kehrten die 19 Urner Teilnehmer der OLG KTV Altdorf nach ihrem Tag in Sursee nach Hause.

Mirjam Würsten tankt Selbstvertrauen für Jugend-EM

Vom Start weg bis zum Ziel lief Mirjam Würsten aus Schattdorf bei den Damen 18 auf den ersten Platz und gewann mit einem Vorsprung von knapp zwei Minuten auf die Einsiedlerin Flurina Müller. Rechtzeitig für ihre Teilnahme an den Jugendeuropameisterschaften in Bulgarien kann sie mit diesem Sieg viel Selbstvertrauen und Motivation in ihre Koffer packen.

Etwas schlechter lief es für Isabelle Gisler. Sie platzierte sich eher ungewohnt auf dem dritten Platz. Die sieggewohnte Altdorferin verpatzte den Start, holte dann auf und lag bis zum achten Posten in Führung. Dann unterliefen ihr erneut Fehler. Unter anderem handelte sie sich bei Posten elf einen Rückstand von 54 Sekunden ein. Obwohl sie wieder aufholte, war der Rückstand zu gross, um ganz nach vorne laufen zu können. An der Spitze der ZJOM-Jahresmeisterschaft ändert sich hingegen nichts. Mit 9 Punkten Vorsprung auf Anic Hofer bleibt Isabelle Gisler in Führung.

Sven Püntener aus Attinghausen erkämpfte sich in seiner Lieblingsdisziplin – dem Sprint – die drittschnellste Zeit in seiner Kategorie. Die in Finstersee wohnhafte und für den OLG KTV Altdorf startende Seraina Auf Der Maur wurde in der Kategorie Damen B Dritte. Bei den Senioren holte sich René Fröhlich aus Altdorf in der Kategorie Herren B Platz zwei. (red)

Die weiteren Resultate der Urner Teilnehmer können auf www.o-l.ch unter «Luzerner Frühlings-OL» eingesehen werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.