Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Mit der Jungen SVP Uri im Gotthard-Basistunnel Züge beobachten

Die Junge SVP Uri hat eine Führung im Gotthard-Basistunnel organisiert. Mit diesem und weiteren Anlässen feiert sie heuer ihr 10-Jahr-Jubiläum.

(pd/ml) Am vergangenen Samstag, 16. Februar, führte die Junge SVP den zweiten Anlass in einer Reihe von Jubiläums-Veranstaltungen durch. Über ein Dutzend Teilnehmer nahmen an der rund zweistündigen Führung des Gotthard-Basistunnels. Während dieser Führung konnten die Teilnehmer im Inneren des Tunnels die vorbeifahrenden Züge beobachten und zahlreiche neue Eindrücke aufgrund der Ausstellung rund um den Bau gewinnen.

Der im Dezember 2016 in Betrieb genommene Gotthard-Basistunnel ist mit 57 Kilometern der längste Eisenbahntunnel der Welt. Der Tunnel bietet dem Güterverkehr mehr Kapazitäten und für Reisende verkürzt sich die Fahrzeit. Er gehört wie auch der Lötschberg Basistunnel und der Ceneri Basistunnel, der 2020 eröffnet werden soll, Teil der Neat. Die Tunnel gehören zum Güterkorridor Rotterdam-Genua und sind deshalb von volkswirtschaftlicher Bedeutung.

Die Besichtigung verdeutlichte nochmals, dass der Gotthard-Basistunnel die Verlagerungspolitik der Schweiz stärkt, denn er ermöglicht es, mehr Güter auf die Schiene zu verlagern, heisst es in einer Mitteilung der Jungen SVP. Die Jungpartei unterstütze diese Politik vollumfänglich. Im kommenden Jahr wird die Junge SVP Uri noch weitere Anlässe zur Feier ihres 10-Jahr-Jubiläums organisieren.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.