Mit diesen Altdorfer Landrats-Kandidaten steigt die FDP in den Wahlkampf

Die FDP Altdorf hat ihre Liste für die Landratswahlen vom 8. März 2020 komplettiert. Neben drei Bisherigen stellen sich fünf neue Kandidaten zur Wahl. Als Zielvorgabe sollen die drei Sitze verteidigt werden.

Hören
Drucken
Teilen
Von links: Daniel Dittli, Franz-Xaver Simmen, Thomas Sicher, Ivo Schillig, Dori Tarelli, Yves Althaus, Guido Unternährer und Marco Roeleven steigen für die FPD Altdorf in den Landratswahlkampf.

Von links: Daniel Dittli, Franz-Xaver Simmen, Thomas Sicher, Ivo Schillig, Dori Tarelli, Yves Althaus, Guido Unternährer und Marco Roeleven steigen für die FPD Altdorf in den Landratswahlkampf.

Bild: Valentin Luthiger

(pz) Die Altdorfer FDP bereitet sich auf die Landratswahlen vor. Am vergangenen Wochenende haben sich die Kandidaten sowie eine Kandidatin getroffen und sich auf den bevorstehenden Wahlkampf eingestimmt. Dabei darf sich die Ortspartei auf bewährte Kräfte verlassen: Die Landräte Marco Roeleven und Thomas Sicher treten erneut an. Auch der seit Juni im Amt waltende Franz-Xaver Simmen will mit Elan seine erste volle Amtszeit starten, teilt die Ortspartei mit. Zusätzlich schickt die FDP Altdorf fünf weitere Personen ins Rennen: Dori Tarelli, Daniel Dittli, Ivo Schillig, Guido Unternährer (je doppelt vertreten) und Yves Althaus (einfach vertreten) sind bereit, die bisherigen Sitze zu verteidigen respektive weitere Sitze zu gewinnen.

Kandidaten-Mix aus Wirtschaft, Umwelt und Tourismus

Der Ortspräsident Marco Roeleven ist optimistisch: «Wir stellen eine Liste, mit der wir beinahe alle Altersgruppen und Interessensgemeinschaften abbilden können. Der Mix aus Wirtschaft, Umwelt, Tourismus aber auch Mitgliedern aus Vereinen und Jugendorganisationen ermöglicht uns, einen interessanten Wahlkampf zu führen.»

Das Ziel der FDP Altdorf ist es, ihre drei Sitze im Landrat zu verteidigen. Doch Marco Roeleven zeigt sich kämpferisch: «Wir werden sehen, welche Auswirkungen der Doppelte Pukelsheim haben wird. Vielleicht gelingt uns eine Überraschung und wir können einen vierten Sitz erobern.»