Mit Flöte, Fagott und Harfe von Seelisberg aus durchs barocke Europa

Das Frauentrio Lusinea spielt am Sonntagabend, 16. August, in der Kapelle Maria Sonnenberg im Rahmen einer barocken Konzerttournee.

Christoph Näpflin
Merken
Drucken
Teilen
Die Kapelle Maria Sonnenberg bietet am nächsten Sonntag ein tolles Ambiente für das Barockkonzert.

Die Kapelle Maria Sonnenberg bietet am nächsten Sonntag ein tolles Ambiente für das Barockkonzert.

Bild: Christoph Näpflin, Seelisberg, 10. August 2020

Das Damentrio Lusinea mit Annina Rusch, Valeria Curti und Isabel Goller spielt am Sonntag, 16. August 2020, um 18 Uhr in der Kapelle Maria Sonnenberg in Seelisberg barocke Musik von bedeutenden Komponistinnen und ihren «Influencern». Sie spielen in einer besonderen Besetzung mit Flöte, Fagott und Harfe. So kann das Trio das Publikum mit ihren ganz eigenen Bearbeitungen begeistern und berühren.

Das einstündige Konzert im passenden Ambiente der Kapelle Maria Sonnenberg führt die Besucher durch das barocke Europa und beleuchtet die Beziehungen zwischen den damals führenden Komponistinnen und ihren männlichen Kollegen. Antonio Vivaldi war Lehrer von Maria di Violin, welche an einem Mädchenkonservatorium in Venedig Musikunterricht gab. Aus dieser Schule wurde die noch junge Anna Bon di Venezia vom Markgrafen Friedrich nach Preussen geholt. Hier inspiriert sie die Frau des Markgrafen, welche ebenfalls komponierte.

Konzert nimmt Einflussnahmen von Venedig bis Preussen auf

Das Konzert zeigt anhand von Werken dieser Komponistinnen und Komponisten die musikalische Einflussnahme von Venedig bis nach Preussen auf. Zur gleichen Zeit verzauberte Elisabeth Jacquet de la Guerre den Sonnenkönig mit ihren Kompositionen so stark, dass er sie sofort am Hof anstellte. Sie stellte den damaligen Hofkomponisten Francois Couperin komplett in den Schatten.

Das Konzert in Seelisberg findet im Rahmen der 29 Barockkonzerte von Swiss Baroque statt. Die Tour führt durch Graubünden, Uri und Liechtenstein mit sich immer ändernden Zusammensetzungen der Künstler. Aufgrund der aktuellen Coronasituation muss die Teilnahme am Konzert in Seelisberg im Voraus schriftlich angemeldet werden unter www.swissbaroque.com/reservation. Die Teilnahme am Konzert ist gratis, am Schluss wird eine Kollekte für das Konzert und den anschliessenden «Apéro riche» für die Zuhörerinnen und Zuhörer eingezogen.