Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

MOBILFUNK: Mobilfunkanlagen im Kanton Uri sind generell in gutem Zustand

Das Amt für Umweltschutz hat die Mobilfunkanlagen im Kanton stichprobenweise kontrolliert. Dabei wurden keine gravierenden Mängel festgestellt. Kleinere Defizite werden zurzeit durch die Mobilfunkbetreiber bereinigt.
Im September 2017 umgebaute Mobilfunkanlage «unter Axeli» in Gurtnellen. (Bild: PD)

Im September 2017 umgebaute Mobilfunkanlage «unter Axeli» in Gurtnellen. (Bild: PD)

In der Schweiz gibt es mittlerweile 12 Millionen Mobilfunkanschlüsse und die Abdeckung der Schwei-zer Bevölkerung mit Handyempfang liegt bei über 99 Prozent. Auch in Uri sind Handys, Smartphones und weitere Mobilfunk-Geräte weit verbreitet. Dementsprechend dicht ist auch das Mobilfunknetz, mit über 100 Antennenstandorten allein im Kanton Uri, heisst es in einer Medienmitteilung des kantonalen Amts für Umweltschutz vom Dienstag.

Hohes Schutzniveau

Zum Schutz der Bevölkerung hat der Bundesrat Grenzwerte für Mobilfunkanlagen erlassen. Diese sind für Wohnräume im Vergleich zu den Immissionsgrenzwerten der Weltgesundheitsorganisation und der EU um Faktor 10 strenger. Damit besitzt die Schweiz ein hohes Schutzniveau.

Um die Einhaltung der Grenzwerte sicherzustellen, werden Mobilfunkanlagen im Baubewilligungsver-fahren geprüft. Gegebenenfalls muss der Mobilfunkanbieter dabei eine Abnahmemessung vorneh-men. Danach müssen Mobilfunkbetreiber ihre Anlagen permanent überwachen und Abweichungen den kantonalen Fachstellen mitteilen.

Stichprobenkontrolle

Das Amt für Umweltschutz des Kantons Uri hat Stichproben bei neuen Anlagen durchgeführt. Dabei hat sich gezeigt, dass sich die kontrollierten Anlagen in einem guten Zustand befinden und keine gravierenden Män-gel aufweisen, die zu einer Überschreitung der Grenzwerte führen könnten.

Das Amt für Umweltschutz zieht damit eine positive Bilanz bei der Einhaltung der Vorgaben für Mobilfunkanlagen im Kan-ton Uri. Zwar sind einige kleinere Abweichungen zum Vorschein gekommen. Diese waren aber durch-wegs von untergeordneter Bedeutung bezüglich der elektromagnetischen Strahlung. Die Mobilfunk-anbieter werden die kleineren Mängel nun bereinigen.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.