Motorpark soll eine Lücke füllen

In den Gotthard Motorpark in Altdorf zieht bald ein Töff-Rennteam ein. Adrien Elmiger hat aber noch ganz andere Ideen für die Nutzung der ehemaligen Dätwyler-Halle.

Merken
Drucken
Teilen
Adrien Elmiger posiert im Gotthard Motorpark vor einem roten Jaguar XK 150. (Bild: Mario Wittenwiler/Neue UZ)

Adrien Elmiger posiert im Gotthard Motorpark vor einem roten Jaguar XK 150. (Bild: Mario Wittenwiler/Neue UZ)

Zusammen mit zwei Partnern verfolgt der 35-jährige Zürcher Adrien Elmiger mit dem Projekt Gotthard Motorpark ein ambitioniertes Ziel: «In vergangenen Zeiten war Uri ein Eldorado für Rallye- und Oldtimer-Fahrer. An diese Tradition möchte ich anknüpfen», sagt er. Unter anderem will er die ehemalige Dätwyler-Halle in Altdorf zum Einstellen und Warten von Oldtimern nutzen.

«Ab Dezember ziehen die ersten Mieter ein, und dann ist ein Teil der zweistöckigen Halle mit einer Gesamtfläche von 6000 Quadratmetern Fläche permanent belegt.» Als weiteren Service sollen Oldtimer-Besitzer Unterstützung bei Transport-, Zoll- oder juristischen Fragen erhalten. Elmiger hat aber noch weitere Nutzungspläne: Sie reichen bis hin zur Hochzeitsfeier.

Mario Wittenwiler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.