Motorradfahrer verletzt sich bei Selbstkollision in Andermatt

Aus noch unbekannten Gründen kollidierte der 61-jährige Lenker auf der Umfahrrungsstrasse Richtung Hospental mit der rechtsseitigen Leitplanke.

Merken
Drucken
Teilen

Am Donnerstag, 28. Juni, kurz vor 14 Uhr, fuhr ein Motorradfahrer mit Waadtländer Kontrollschild auf der Umfahrungsstrasse von der Schöllenen herkommend Richtung Hospental.

Kurz nach dem Kreisel Eiboden kollidierte der Lenker aus zurzeit unbekannten Gründen mit der rechtsseitigen Leitplanke. Der 61-jährige Mann wurde bei der Kollision verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Kantonsspital Uri überführt. Der Sachschaden beträgt rund 4000 Franken, wie die Kantonspolizei Uri mitteilt. (red)