Bauen
Konzert verspricht viel Abwechslung

Der Musikverein Bauen gibt am 6. November sein Jahreskonzert. Die Palette reicht von Polkas über Paso doble und Tango bis hin zu Melodien der Beatles.

Drucken
Teilen
Der Musikverein Bauen bereitet sich unter der Leitung von Bruno Arnold auf das Jahreskonzert 2021 vor.

Der Musikverein Bauen bereitet sich unter der Leitung von Bruno Arnold auf das Jahreskonzert 2021 vor.

Bild: PD/Lucia Iten-Kempf

Nach einem coronabedingten Unterbruch von mehreren Monaten sind die Mitglieder des Musikvereins Bauen seit dem vergangenen Frühling wieder intensiv am Proben. Sie bereiten sich gemeinsam auf den Höhepunkt des Vereinsjahrs 2021 vor, das Konzert vom Samstag, 6. November, im Mehrzweckgebäude in Bauen.

«Um Planungssicherheit zu erhalten, haben wir uns schon im Sommer entschieden, einen Anlass mit Zertifikatspflicht durchzuführen», erklären die beiden Co-Präsidentinnen Lucia Iten-Kempf und Stefanie Infanger. «Wir hoffen natürlich, dass dieser Entscheid mit einem Grossaufmarsch von Zuhörerinnen und Zuhörern belohnt wird.»

Traditionelles, aber auch Beatles und Abba

Am Dirigentenpult wird beim Jahreskonzert 2021 mit Bruno Arnold aus Seedorf ein Altbekannter stehen. Er hat den MV Bauen nämlich bereits von 1986 bis 1993 geleitet. «Am 6. November wird dem Publikum ein abwechslungsreiches Programm geboten», verspricht der musikalische Leiter. Zu hören sind neben traditionellen Märschen, Polkas und Walzern auch modernere Rhythmen – vom mitreissenden Tango über den rassigen Paso doble bis hin zur gefühlvollen Ballade. Höhepunkte des Programms werden zwei Medleys mit bekannten Beatles- respektive Abba-Hits sein. Nach dem Konzert spielt die Kapelle Sepp Wallimann zum Tanz auf. Und auch in diesem Jahr sind bei der Tombola attraktive Preise zu gewinnen. Der Eintritt ist kostenlos. (fi)

Aktuelle Nachrichten