MUSIK: Partykenner fördert Urner Talente

Der in Uri aufgewachsene Jorge Diaz ist daran, die Partyszene in Altdorf aufzumotzen. Am kommenden Samstag gibt es eine Kostprobe im Zeughaus mit fünf jungen DJ.

Drucken
Teilen
Jorge Diaz hat eine eigene Event-Firma und organisiert am Samstag eine Party in Altdorf. (Bild: Florian Arnold (Altdorf, 2. Oktober 2017))

Jorge Diaz hat eine eigene Event-Firma und organisiert am Samstag eine Party in Altdorf. (Bild: Florian Arnold (Altdorf, 2. Oktober 2017))

Jorge Diaz ist einer, der die Partyszene in der Zentralschweiz kennt – und mittlerweile kennt die Szene auch ihn. In Altdorf aufgewachsen war ihm der Ausgang in der Heimat schon bald zu wenig interessant, sodass es ihn in städtischere Gebiete zog. Heute führt der mittlerweile 28-Jährige eine eigene Event-Firma und sorgt eigenhändig dafür, dass in den Klubs die Party abgeht. Im Brooklyn-Club, einem angesagten Nachtlokal in Luzern, organisiert er zweimal im Monat grosse Veranstaltungen.

«Mein Herz schlägt aber immer noch für Uri», verrät Diaz, der in Nidwalden wohnt. Er merkt aber auch an: «Es wird in Uri einfach zu wenig geboten.» Das soll sich nun ändern. Regelmässig will der Eventmanager in Altdorf nun Partys schmeissen, und zwar nach seinem Geschmack. «Eine gute Party muss die Gäste überraschen, man braucht eine kleine, aber feine Getränkeauswahl, faire Preise und natürlich gute DJ», sagt Jorge Diaz. Am kommenden Samstag soll es so weit sein: Im Zeughaus in Altdorf legen fünf DJ auf. Das Motto lautet «Time Out». «Die Leute sollen sich eine Auszeit vom Alltag nehmen können und einfach Spass haben», erklärt Diaz.

Drei Urner DJ sorgen für Stimmung

Was auffällt: Die fünf DJ sind alle nicht älter als 21. Das hat einen Grund: «Ich will den jungen Talenten eine Bühne bieten und sie unterstützen in dem, was sie tun», sagt der Organisator. Vor allem kommen sie aus der Region.

Mit Kay Infanger, der unter dem Pseudonym Wolfstylez auftritt, Luca Segantini (DJ Luca) und Filip Marty (DJ Veron) sind auch drei Urner dabei. Sie werden ergänzt mit DJ Vikosei aus Luzern und DJ Bex aus Schwyz. «Sie haben eine Chance verdient.» Den DJ wird freie Bahn gelassen. «Wir wollen uns nicht auf eine Musikrichtung beschränken.» Es wird eine Mischung aus Hip-Hop, House und Deep House geben.

«Easter-Party» war ein Erfolg

Nicht nur bei den Leuten hinter den Reglern, sondern auch hinter der Bar wird voll auf Uri gesetzt. Und auch beim Sponsoring konnte auf einige Urner oder in Uri verwurzelte Firmen gezählt werden. Dass sein Konzept funktioniert, hat Diaz bereits im Frühling bewiesen, als die «Easter-Party» im ähnlichen Rahmen stattfand. Damals konnten 250 Personen begrüsst werden. Diesmal sollen es sogar noch mehr werden. «Ich hoffe auf ein gut durchmischtes Publikum», sagt Diaz. Wenn alles gut läuft, möchte der Partykenner noch mehr Veranstaltungen in Uri anbieten. «Am liebsten würde ich mit anderen Veranstaltern zusammenarbeiten, denn gemeinsam erreicht man mehr.» (red)