Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Musikschule Uri feiert Jubiläum

Die Musikschule Uri kann ihr 40-jähriges Bestehen feiern. In Altdorf bieten Kinder und Jugendliche dem Publikum einen ganzen Tag lang ein abwechslungsreiches Programm.
Claudia Naujoks und Urs Hanhart
Musikschulleiter Philipp Gisler dirigierte am Samstagmorgen die rund 160 Sänger und Musikanten. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 25. Mai 2019)

Musikschulleiter Philipp Gisler dirigierte am Samstagmorgen die rund 160 Sänger und Musikanten. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 25. Mai 2019)

Zur Eröffnung des Jubiläumstags zum 40-jährigen Bestehen der Musikschule Uri boten rund 160 Schüler ein eindrückliches Spektakel. Vor dem Theater Uri kam es am Samstagmorgen zu einem sogenannten Flashmob, einem spontanen Menschenauflauf. Von allen Seiten strömten Musikschüler in Gruppen, angeführt von deren Lehrpersonen herbei.

Den Auftakt machte ein Gitarrenensemble, gefolgt von einem Chor, der sich unmittelbar vor dem Eingang des Theaters Uri positionierte. Nach und nach stiessen Querflötisten, Flötisten, Klarinettisten, Saxofonisten, Posaunisten und weitere Bläser hinzu. Alle spielten und sangen «Freude schöner Götterfunken», jedoch mit einem auf urnerische Verhältnisse umgeschriebenen Text. Musikschulleiter Philipp Gisler dirigierte das riesige Orchester. Die mehreren hundert Zuschauer waren von diesem sehr speziellen Auftritt sichtlich begeistert und bedankten sichfür das rund 15-minütige Spektakel mit lang anhaltendem Applaus.

Viele Auftritte, ein Musiktheater und ein Musical

Das Programm zum Jubiläumstag war vielfältig. Das Musiktheater «Das Geheimnis des Dirigenten» gehörte ebenso dazu wie verschiedene Sessions an verschiedenen Orten in Altdorf, die das zwischen Zeughaus, Türmli, Theater Uri und «Winkel» flanierende Publikum mit einem bunten Klangteppich verwöhnten. Mehr als 1000 Kinder und Jugendliche sind bei der Musikschule Uri eingeschrieben.

Ein spezielles Erlebnis war auch das Musical «Expedition Klangfang». Komponist Hansjörg Römer und Autor Rolf Sommer greifen dabei die griechische Sage um die Reisen des Odysseus auf. Doch wogegen dieser seine Mannschaft und sich vor den todbringenden Klängen der Sirenen auf der Insel Anthemoessa schützt, segelt eine Reisegruppe aus der Moderne bewusst mit offenen Ohren und Aufnahmegeräten auf die sagenumwobene Insel, um die Klänge einzufangen und festzuhalten.

Fantasievoll inszeniert von Madlen Arnold (Theater) und Jeanine Dinger (Tanz) und musikalisch lebendig untermalt unter der Leitung von Michel Truniger(Orchester), Lea Ziegler Tschalèr und Eve Kopli Scheiber (Chor) entlässt das Stück verzauberte Zuschauer.

Mit Stolz und hochzufrieden blickt Philipp Gisler, Leiter der Musikschule Uri, auf die vergangenen Monate zurück. Alle Klangfang-Veranstaltungen zum 40-Jahr-Jubiläum der Musikschule Uri waren sehr gut besucht. Gisler dazu:

«Es freut mich für die Kinder, dass sie eine so grosse Resonanz bekommen haben.»

Die jungen Musikanten waren mit vollem Einsatz beim «Flashmob» dabei. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 25. Mai 2019)

Die jungen Musikanten waren mit vollem Einsatz beim «Flashmob» dabei. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 25. Mai 2019)

Sehr dankbar zeigte sich Gisler, dass die Lehrer stets hinter den Aktionen und Ideen stehen und sich bei der Umsetzung engagieren. Das habe er vor allem beim «Flashmob» gemerkt, bei dem sich anfangs die Anmeldungen etwas schleppend entwickelt haben, am Ende dann aber mehr als 160 Teilnehmer auf seiner Liste standen.

Theater hat bei der Musikschule Uri sehr hohen Zulauf

Mit dem Musical «Expedition Klangfang»und dem Musiktheater «Ds Geheimnis vom Dirigänt» wurde der Öffentlichkeit erstmals das Pilotprojekt Theater und Tanz als Erweiterung des Lehrangebots vorgestellt. «Vor allem im Bereich Theater gab es so hohen Zulauf, dass die Musikschule zwei Gruppen einrichten konnte», stellte der Musikschulleiter erfreut fest. Daraus entstanden die beiden gelungenen, ausverkauften Aufführungen.

Das Musiktheater «Ds Gheimnis vom Dirigänt» sei speziell gewesen, weil die Schüler Geschichte, Inszenierung und Tanzchoreografie unter der Leitung von Stefanie Huwyler wesentlich mitgestaltet hätten, hebt Philipp Gisler hervor. Herausgekommen ist ein poetisches Stück über Musikinstrumente, die durch einen tragischen Unfall aus ihrem Alltag aufgerüttelt werden (Musik: Roman Blum).

Michel Truniger, stellvertretender Schulleiter, betonte, dass der Arbeitstitel «Klangfang» für die Vereinigung der Werte stehe, die die Musikschule Uri vertrete. Die Vielfalt des Angebots der Musikschule wurde in den vergangenen Monaten deutlich.Das sei darüber hinaus der Startschuss gewesen, um zu zeigen, welche Möglichkeiten eine Musikschule mit Tanz und Theater habe. Philipp Gisler und Michel Truniger sind sich einig, dass sie beobachten wollen, wie sich dieser Bereich in Zukunft entwickelt. Weitere Aufführungen dieser Art können sich beide durchaus vorstellen.

Die Musikschüler sorgten mit dem Flashmob für einen fulminanten Auftakt zum Jubiläum der Musikschule Uri. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 25. Mai 2019)

Die Musikschüler sorgten mit dem Flashmob für einen fulminanten Auftakt zum Jubiläum der Musikschule Uri. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 25. Mai 2019)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.