Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Musikverein Seedorf startet mit neuem Präsidenten ins Jahr

Im Vorstand des Musikvereins Seedorf ist es zu zwei Wechseln gekommen. Der neu gewählte Vereinspräsident Wädi Wipfli kann sich auf zwei Jahreskonzerte mit Gästen freuen.
Der neue und der abtretende Präsident: Wädi Wipfli (links) und Toni Brand. (Bild: PD)

Der neue und der abtretende Präsident: Wädi Wipfli (links) und Toni Brand. (Bild: PD)

Der Musikverein (MV) Seedorf blickt auf ein erfolgreiches Jahr mit zwei aussergewöhnlichen Konzerten zurück. «Der Auftritt an den Dezembertagen im Theater Uri war für mich ein Meilenstein meiner bisherigen Arbeit mit dem Musikverein Seedorf», erinnerte sich Dirigent Michel Truniger in seinem Jahresbericht.

Dank Rolf Sommer als Solosänger, Rebekka Mattli als Solistin am Klavier sowie den vier Sängerinnen Clelia Arnold, Noemi Auf der Maur, Stephanie Gisler und Lise Kerkhof wehte ein Hauch Broadway durch das Theater Uri. Bereits im April das Konzert im April mit ausschliesslich japanischen Werken war überraschend. Selbst der Kulturattaché der japanischen Botschaft in Bern hatte dabei in Seedorf seine Aufwartung gemacht.

Zwei Rochaden im Vorstand

Auch für 2019 hat sich der Musikverein Seedorf einiges vorgenommen. Am 5. und 6. April finden die Jahreskonzerte statt, an denen der Verein mit Werken wie «Gandalf» von Johan de Meij oder «The Goblet Of Fire» aus Harry Potter auf die Bühne tritt. Mit der Musikgesellschaft Seelisberg (5. April) und der Brass Band Schattdorf (6. April) hat sich das Seedorfer Blasorchester für einmal zwei Gäste ans Konzert eingeladen. Mitte Dezember wird der MV Seedorf wieder im Kloster St. Lazarus zu Gast sein. Unter anderem wird Flötistin Yvonne Gisler als Solistin auftreten.

Für 2019 ist erneut ein Defizit budgetiert

Der MV Seedorf startet mit 64 Mitgliedern ins neue Vereinsjahr. Ein Mitglied trat neu in den Verein ein, Austritte waren keine zu verzeichnen. Die Vereinsrechnung 2018 schloss wie budgetiert mit einem Minus ab, für 2019 ist ebenfalls ein Defizit budgetiert.

An der Generalversammlung geehrt wurde Marco Zwyssig, der seit 25 Jahren aktiv im Musikverein Seedorf musiziert. Er wurde am 8. Februar vom Blasmusikverband Uri zum Kantonalen Veteran ernannt. Lynn Zimmermann wurde für ihre 15-jährige Mitgliedschaft im MV Seedorf zum Aktivehrenmitglied ernannt.

Verein wird weiter von Club100plus unterstützt

Im Vorstand gab es gleich zwei Rochaden: Wädi Wipfli löste Präsident Toni Brand ab, der aus dem Vorstand zurücktrat. Irene Gisler wurde neu in den Vorstand gewählt, Werner Aschwanden als Aktuar bestätigt. Weiter komplettieren Michael Kluser (Materialwart) und Markus Baumann (Kassier) den Vorstand. In der Musikkommission gab es keine Rochaden. Yvonne Gisler, Carmen Ziegler und Iwan Briker wurden als Mitglieder bestätigt. Walter Wipfli wird weiter als Fähnrich tätig sein.

Der Club100plus, der Unterstützungsverein des MV Seedorf mit mittlerweile rund 100 Mitgliedern, verzeichnet einen stabilen Mitgliederbestand. Der Club wird auch im kommenden Jahr den Musikverein finanziell und ideell unterstützen, wie Co-Präsident Walter Wipfli betonte. (pd/ml)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.