Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mystischer Krimi in der Schöllenenschlucht

Silvia Götschi bezeichnet ihr neustes Werk, «Der Teufel von Uri», als einen «etwas anderen Krimi aus dem Urnerland – zwischen Mystik und Realität». Erzählt wird dabei die Geschichte von Schriftstellerin Sophie Mars.

Die Krimiautorin ist nach 20 Jahren als Schriftstellerin ausgebrannt und müde und leidet an einer Schreibblockade. Um sich zu erholen, fährt Sophie Mars nach Andermatt, wo sie eins als junge Frau gelebt hat. Dort trifft sie auf ihre Jugendliebe Lorenz Gisler, den sie damals von einem auf den andern Tag verlassen hat. Was vor 25 Jahren zum Liebesaus geführt hat, scheint plötzlich wieder allgegenwärtig. Auf 272 Seiten nimmt Götschi den Leser mit auf die Suche nach Antworten. Hat Lorenz etwas mit den drei Frauen zu tun, die als vermisst gelten? Und was hat es mit dieser fremden Frau auf sich, die Sophie in der Schöllenen trifft? (red)

Hinweis
«Der Teufel von Uri» ist im Emons-Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-7408-0179-3).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.