NACHWUCHS: IG Radsport Uri ist auf Kurs

Bei den Schweizer Radsport-Schülermeisterschaften mischt der IG Radsport Uri vorne mit. Delia Da Mocogno vom VMC Silenen brillierte in Weinfelden mit einem weiteren Sieg in der Mädchenkategorie.

Josef Mulle
Merken
Drucken
Teilen
Trainer Silvio Gisler präsentiert sein erfolgreiches Team. Links Delia Da Mocogno, Siegerin der Mädchenkategorie. (Bild: PD)

Trainer Silvio Gisler präsentiert sein erfolgreiches Team. Links Delia Da Mocogno, Siegerin der Mädchenkategorie. (Bild: PD)

Josef Mulle

redaktion@urnerzeitung.ch

Am Samstag fand im Rahmen der Säntis Classic in Weinfelden ein weiteres Rennen der Schüler-Schweizer-Meisterschaft statt. Angeschlossen war auch der Vier-Länder-Cup für Lizenzfahrer der Kategorien U9, U11 und U15, was dem Anlass einen internationalen Anstrich gab. Auch eine Gruppe der IG Radsport Uri, Ressort Strasse, hatte sich in die Startlisten eingeschrieben. Die Sportler wurden durch ihren Trainer Silvan Gisler begleitet und auch optimal betreut.

Gefahren wurde auf einem 870 Meter langen, technisch schwierigen Rundkurs vor der Eishalle. Die hohen Temperaturen stellten eine weitere Herausforderung an die jungen Fahrerinnen und Fahrer.

Urnerin ist das schnellste Mädchen

Die Fahrerinnen und Fahrer der Kategorie U15 hatten 30 Runden, eine Distanz von zirka 24 Kilometern, zurückzulegen. Als Solosieger konnte sich Jan Christen, Gippingen, feiern lassen, der Robin Donzé, Saignelégier, distanzieren konnte. In der gleichen Runde kämpfte eine Fünfergruppe um den letzten Podestplatz, darunter auch zwei Urner. Sieger wurde Noah Obrist, Hünenberg, der Fabian Imholz, VMC Erstfeld, und Julian Gwerder, VMC Silenen, auf die nächsten Plätze verwies. Silvio Gisler, Radsport Altdorf, verlor zwei Runden, fuhr aber in dem international besetzten Feld auf den 13. Rang.

Delia Da Mocogno, VMC Silenen, erreichte als Gesamtelfte das Ziel in Weinfelden. Das unbestrittene Talent aus Silenen war damit die mit Abstand schnellste Vertreterin der Mädchenkategorie, gefolgt von der zwei Jahre älteren Larina Hassler, Chur, die aber bereits vier Runden auf den U15-Kategoriensieger verlor. Antonio Levy, VMC Erstfeld, verlor fünf Runden, klassierte sich aber immer noch unter den besten 25 Fahrern dieser Kategorie. Claudio Levy, VMC Erstfeld, spurtete in der Kategorie U13 um den 3. Platz, musste diesen dann aber dem Deutschen Julian Servay überlassen.