NATURPARK URSCHWEIZ: Der Parkaufbau kostet 1,45 Millionen

Der Naturpark Urschweiz wird immer konkreter. In Erstfeld wurden gestern das Parkkonzept sowie der Kostenrahmen präsentiert.

Drucken
Teilen
Bergwelt in Uri. (Bild pd)

Bergwelt in Uri. (Bild pd)

Umweltverbände, Jäger, Fischer und Landwirte, Vertreter von Gemeinden, Kanton, Korporation und Touristiker sie alle interessierten sich gestern in Erstfeld für den Naturpark Urschweiz. Rund 60 Personen nahmen an einer Arbeitstagung im Casinosaal teil. Dabei überwogen die positiven Stimmen. Eine klare Mehrheit der Anwesenden sieht in einem Naturpark vor allem Chancen. Wichtig sei, dass man das Vorhandene gut verkaufe, wurde mehrmals betont. Es brauche eine Vermarktungsplattform für regionale Produkte.

Bedenken gibt es bei der Frage, ob die Gemeinden gewillt sind, die geforderten Beiträge auch zu zahlen. Philipp Sicher, Co-Präsident des Ausschusses, konnte eine erste Kostenberechnung für die Errichtungsphase des Parks präsentieren. Diese soll von 2010 bis 2012 dauern. Gerechnet wird in diesen drei Jahren mit Kosten von 1,45 Millionen Franken.

Markus Zwyssig

Den ausführlichen Artikel lesen in der «Zentralschweiz am Sonntag» vom 15. März.