NATURSCHUTZ: Urner feiern das Reussdelta

Mit dem Gesetz über das Reussdelta wurde 1985 die Voraussetzung für ein einzigartiges Naturschutz- und Naherholungsgebiet geschaffen. Das 25-Jahr-Jubiläum dieses Gesetzes wird mit einem Fest und einem Wettbewerb gefeiert.

Drucken
Teilen
Das Reussdelta im Gebiet Schanz. Hier soll ein Lehrpfad entstehen. (Bild Daniel Regli/Neue UZ)

Das Reussdelta im Gebiet Schanz. Hier soll ein Lehrpfad entstehen. (Bild Daniel Regli/Neue UZ)

Wie die Urner Justizdirektion in einer Mitteilung schreibt, sei das Urner Reussdelta heute ein einmaliges Naturschutz- und Naherholungsgebiet. Das sei aber nicht immer so gewesen: Versumpfung, Landrückgang und Zerstörung ökologischer Nischen hätten die Geschichte des Reussdeltas geprägt.

Durch den Abbau von Kies über Jahrzenhte waren die ökologisch wertvollen Flachwasser und Riedgebiete stark beeinträchtigt worden. Bis zu 300 Meter verschob sich die Uferlinie ins Landesinnere. Rund 24 Hektaren Riedwiesen und Schilffelder gingen wegen menschlicher Eingriffen für immer verloren, heisst es in der Mitteilung.

Mit dem Gesetz über das Reussdelta, dem die Urner Bevölkerung 1985 an der Urne zustimmte, wurde eine Rechtsgrundlage geschaffen, die den Schutz des Südufers des Urnersees und den Vollzug der notwendigen Schutz- und Pflegemassnahmen ermöglichte. Umfassende Renaturierungsarbeiten zur Aufwertung des Deltas zu einem Naturschutzgebiet seien die Folge gewesen, schreibt die Justizdirektion.

Fest und Fotowettbewerb
Am 25. September findet im Gebiet Schanz ein Jubiläumsfest für die Bevölkerung statt. Dabei sollen auf unterhaltsame Art die Besonderheiten der Landschaft vermittelt werden.

Dazu gehört ein Naturparcours, der in Zusammenarbeit mit Umwelt- und Naturschutzorganisationen konzipiert wird. Im Vorfeld werde auch ein Fotowettbewerb lanciert. Die Bevölkerung werde eingeladen, mit dem Fotoapparat durchs Reussdelta zu streifen und seine Besonderheiten festzuhalten. Die Gewinner werden am Festanlass bekannt gegeben und die Siegerfotos öffentlich ausgestellt.

pd/kst