NEAT: Nur noch wenige Stunden bis zum Durchstich

Noch 1,8 Meter fehlen bis zum grossen Finale. Fällt der letzte Steinbrocken, ist das ein grosser Moment. Er verändert auch die Schweiz.

Merken
Drucken
Teilen
Mineure beim Bohren von Sprenglöchern für den Vortrieb im Tunnel. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Mineure beim Bohren von Sprenglöchern für den Vortrieb im Tunnel. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Der deutsche Theaterregisseur Volker Hesse leitet heute Nachmittag den historischen Moment des Hauptdurchschlags mit einer spektakulären Inszenierung ein. Gegen 13.45 Uhr wird der Tunnel eingesegnet, danach beginnt der Countdown: Die Tunnelbohrmaschine wird angedreht, um noch die fehlenden letzten 1,8 Meter des Neat-Basistunnels auszufräsen. Punkt 14 Uhr soll der Durchstich erfolgen, gefeiert von der zahlreich geladenen Prominenz und live vom Schweizer Fernsehen übertragen. Auch das Zisch hält Sie über den Durchstich ständig auf dem Laufenden.

«Neat verändert die Schweiz»
Der Neat-Durchstich ist nicht nur ein verkehrspolitischer Meilenstein für die Schweiz und für Europa. Die Flachbahn durch die Alpen werde die Entwicklung der Schweiz prägen, sagt Professor Thomas Bieger von der Universität St. Gallen im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Neat werde «einen wesentlichen Einfluss auf die Arbeits- und die Lebensverhältnisse in der Schweiz» haben, glaubt Bieger. Vor allem der Kanton Uri stehe vor grossen neuen Herausforderungen: «Er befindet sich in einer ähnlichen Situation wie ein Unternehmen, das sich neu ausrichten muss.»

Dominik Buholzer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.

HINWEIS
Zisch berichtet laufend über die Geschehnisse rund um den Durchstich beim Gotthard-Basistunnel.