Video

Nervenkitzel beim Fondueschmaus in der Schöllenenschlucht – das ist der neuste Streich der beiden Abenteurer

Dass der gemütliche Fondueplausch nicht nur in den eigenen vier Wänden stattfinden kann, haben Bruno Leuzinger und Beat Walker schon mehrere Male bewiesen. Am Nationalfeiertag ist ihnen der nächste Streich gelungen.

Nino Gisler
Drucken
Teilen

Seelenruhig werden Brotstückchen ins Fonduecaquelon getunkt, dazu ein feines Gläschen Weisswein. Die Nachmittagssonne zieht über die Schöllenenschlucht und verleiht dem Schweizer Traditionsgericht eine kitschige Atmosphäre. Wer aber die beiden Extrem-Fonduepläuschler Bruno Leuzinger und Beat Walker kennt, weiss, dass irgendetwas vom Herkömmlichen abweicht. Ihr neuster Streich ist dem Emmetter und dem Wassner am Nationalfeiertag gelungen. Leuzinger erzählt:

«Wir hatten keine Angst,
haben uns aber trotzdem gesichert.»

Mit seinem Kollegen Beat Walker aus Wassen hat Bruno Leuzinger einen Tisch am Rande des Wasserfalls in der Schöllenenschlucht installiert – befestigt mit einem Spannset, abgesichert mit einem Klettergurt. «Die Sicherheit geht stets vor.»

Schweizer Nationalgericht im kühlen Nass

Im rund zweiminütigen Video auf dem Youtube-Kanal von Bruno Leuzinger ist zu sehen, wie es sich die beiden Herren bei einem Wasserfall in der Schöllenenschlucht gemütlich machen. Untermalt wird das spektakuläre Video von urchiger Ländlermusik. Die imposanten Aufnahmen sind per Drohnen- und GoPro-Aufnahmen entstanden – das Video wurde von Bruno Leuzinger in Eigenregie geschnitten.

Fonduegenuss vor dem steilen Abgrund: Bruno Leuzinger und Beat Walker lassen sich auch vom strömenden Wasser nicht stören.

Fonduegenuss vor dem steilen Abgrund: Bruno Leuzinger und Beat Walker lassen sich auch vom strömenden Wasser nicht stören.

Bild: PD/Bruno Leuzinger

Der Fondueplausch auf dem Wasserfall in der Schöllenenschlucht reiht sich ein in die Sammlung vergangener Projekte. Vor einem Jahr stellten Bruno Leuzinger und Beat Walker ihren provisorischen Fondueplausch-Tisch inmitten des Oberalpsees auf einer Eisscholle auf. Erst letzten Juni liessen sich die beiden gesichert beim Bäzberg in Andermatt herunter und genossen dort ein Fondue sowie die Panorama-Aussicht über das Urserntal hinweg.

Bruno Leuzinger und Beat Walker geniessen das Fondue und die Aussicht in der Schöllenenschlucht.

Bruno Leuzinger und Beat Walker geniessen das Fondue und die Aussicht in der Schöllenenschlucht.

Bild: PD/Bruno Leuzinger

Dass die beiden Abenteurer mit ihren Projekten grosses Aufsehen erregen, ist bekannt. Es sei bereits ein weiteres Projekt in Planung, verrät Bruno Leuzinger. «Danach ist aber Schluss, irgendwo sind dann auch Grenzen», betont er. Erst vor Kurzem durften die beiden einem deutschen Fernsehteam des Privatsenders Pro 7 ein Interview geben. «Der Fernsehbeitrag wird in der Wissenssendung ‹Galileo› gezeigt und erscheint voraussichtlich in den nächsten Wochen», so Bruno Leuzinger.

Mehr zum Thema