Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Neubau der Raiffeisbank Schächental weckt viel Interesse

Am Tag der offenen Tür bei der Raiffeisenbank Schächental staunten die Gäste über die hellen und gemütlichen Räume. Das Gebäude ist mit über 36’000 handgespaltenen Lerchenschindeln bestückt.
Paul Gwerder
Am Tag der offenen Tür begutachteten viele neugierige Besucher den Neubau. (Bild: Paul Gwerder, Bürglen, 16. März 2019)

Am Tag der offenen Tür begutachteten viele neugierige Besucher den Neubau. (Bild: Paul Gwerder, Bürglen, 16. März 2019)

Fussgänger und Autofahrer sind überrascht, wenn sie kurz nach der «Adlerkurve» in Bürglen das neue Bankgebäude der Raiffeisenbank erblicken. Denn das geschindelte Haus ist eine Augenweide und passt perfekt in das Ortsbild. Am Samstag konnte die Bevölkerung am Tag der offenen Tür das neue Haus besichtigen.

«Endlich ist es soweit und ich darf Ihnen unser neues Bankgebäude zeigen», sagte David Schuler, Präsident des Verwaltungsrates der Raiffeisenbank Schächental, einleitend zu den Behördenmitgliedern und den zahlreichen Gästen. «Ich bin glücklich, dass ich heute unseren Kunden eine zeitgemässe Bank zeigen kann, denn im alten Haus waren die Platzverhältnisse immer mehr zum Problem geworden.»

Verwaltungsratspräsident David Schuler (links) und Theo Arnold, Vorsitzender der Geschäftsleitung, in einem der neuen Büros. (Bild: Paul Gwerder, Bürglen, 16. März 2019)

Verwaltungsratspräsident David Schuler (links) und Theo Arnold, Vorsitzender der Geschäftsleitung, in einem der neuen Büros. (Bild: Paul Gwerder, Bürglen, 16. März 2019)

Bau auf dem «Pfarrmätteli» wurde nicht bewilligt

Das Projekt sei eine grosse Herausforderung gewesen, erinnerte sich Schuler. Vor rund zehn Jahren befasste sich die Bank schon mit einem Neubau, welche sie auf dem Gebiet Pfarrmätteli sahen. «Aber dieses Projekt stiess auf viele Hürden und erhielt keine Bewilligung. Eigentlich schade, denn damit verpasste die Gemeinde eine Chance», glaubt der Verwaltungsratspräsident.

Der Neubau ist rundum nicht verputzt, sondern mit über 36’000 handgespaltenen Lerchenschindeln bestückt. Die Holzschindeln wurden nicht ohne Grund seit Jahrtausenden eingesetzt, denn sie sind robust, leisten erstaunlich guten Schutz und sind dabei erst noch äusserst dauerhaft und flexibel einsetzbar. «Für uns war es ein grosses Anliegen, dass wir das lokale Gewerbe berücksichtigen konnten, was uns auch mehrheitlich geglückt ist», sagte der Verwaltungsratspräsident David Schuler. Und besonders stolz ist er, dass genau 95,5 Prozent des Holzes aus Schweizer Wäldern stammen.

Tritt der Kunde in die moderne Empfangshalle, fühlt er sich sofort wohl, denn der schöne Parkettboden verbreitet eine gewisse Wärme und bietet ein schönes Ambiente. Dort befindet sich neben dem 24-Stunden-Bankomatbereich ebenfalls eine 24-Stunden-Tresorfachanlage, von wo die Kunden jederzeit Zugriff auf ihre persönlichen Schliessfächer haben. Die 23 Mitarbeiter der Bank können nun in modernen, hellen und zeitgemässen Büros ihrer Arbeit nachgehen.

Bilder von Fotografen werten Ambiente auf

Aber auch für die Kunden bedeutet die Bank einen Mehrwert, denn die Beratungsgespräche können in einer angenehmen Umgebung abgehalten werden. Das ganze Haus wurde mit wunderbaren Bildern von den bekannten Fotografen Marlies Planzer und Dani Gnos verschönert. Der Vorsitzende der Bankleitung, Theo Arnold, freut sich, auch in Zukunft die Kunden beraten zu können, sei es in Geldfragen oder bei der Finanzierung von Wohneigentum, welches immer noch das Kerngeschäft ist.

Für die Bürgler Gemeindepräsidentin Luzia Gisler war der Samstag ein Freudentag: «Ich bin positiv überrascht, wie schön das neue Bankgebäude innen und aussen gelungen ist. Und ich bin dankbar, dass die Raiffeisenbank Schächental am Standort Bürglen festhält.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.