Neue Infotafeln gewähren Überblick in Erstfeld

Die touristischen Infotafeln können auch mit einem QR-Code für unterwegs aufs Handy geladen werden.

Merken
Drucken
Teilen
So sehen die Infotafeln aus.

So sehen die Infotafeln aus.

Bild: PD
(RIN)

Diese Woche wurden in Erstfeld drei neue Infotafeln aufgestellt. Diese wurden von der Tourismuskommission gemeinsam mit dem Gemeinderat und dem Bauamt Erstfeld erarbeitet. Das Layout stammt von der Firma Arnold Reklamen AG in Altdorf. Mit den neuen, ansprechend gestalteten Tafeln erhalten Besucherinnen und Besucher alle nötigen Informationen, um sich im Dorf zurechtzufinden, gibt die Gemeinde Erstfeld in einer Mitteilung bekannt. Wo kann das E-Bike aufgeladen, Konzert im Pfarreizentrum besucht oder die Fundstelle des berühmten Erstfelder Goldschatzes entdeckt werden? Auf diese und viele andere geben die neuen Tafeln Antwort. Bankomaten, Bushaltestellen und Parkplätze werden ebenso angezeigt wie touristische Sehenswürdigkeiten und öffentliche Infrastrukturen.

Die drei Tafeln stehen beim Bahnhof, an der Reuss sowie beim Kirchmatt-Parkplatz. Eine vierte Tafel wird beim Bärenboden-Parkplatz aufgestellt, sobald das neue Pfadiheim Uri fertiggestellt wird. Damit seien die wichtigsten Ankunftsorte für Besucher abgedeckt. Die Tafeln werden in den nächsten Wochen durch platzierte Wegweiser im gleichen Layout ergänzt, damit Touristen keine Abzweigung verpassen. Mit einem QR-Code kann die Tafel laut Mitteilung direkt aufs Handy heruntergeladen werden und steht somit auch unterwegs zur Verfügung.