Neue Konzession für Kraftwerk Wassen

Die Korporation Uri und die Kraftwerk Wassen AG (KWW) haben einen neuen Konzessionsvertrag für die Nutzung des Rotbaches unterzeichnet. Damit kann die KWW den Bach bis 2043 nutzen.

Drucken
Teilen
Heinz Beeler, Präsident Verwaltungsrata der KWW (links) und Alois Arnold, Präsident der Korporation Uri, unterzeichnen den neuen Vertrag. (Bild: PD)

Heinz Beeler, Präsident Verwaltungsrata der KWW (links) und Alois Arnold, Präsident der Korporation Uri, unterzeichnen den neuen Vertrag. (Bild: PD)

Die KWW hat den Rotbach bei Wassen bereits seit 1947 genutzt. Nach Ablauf der Konzession im Jahr 2008 wurde eine provisorische Bewilligung bis Ende 2011 zur Nutzung des Baches erteilt. Die neue, auf 32 Jahre abgeschlossene Konzession wurde laut Medienmitteilung vom Donnerstag mit dem Ablauf der Reusskonzession harmonisiert. Nach Ablauf hat die Korporation zusätzlich das Heimfallsrecht.

Die KWW ist eine Partnergesellschaft der SBB und der CKW mit einer Kapitalbeteiligung des Kantons Uri; die Geschäftsführung obliegt der CKW. Ende 2014 wird die SBB den Aktienanteil der CKW übernehmen. Die Korporation Uri ist an der der KWW nicht beteiligt, jedoch mit einem Sitz im sechsköpfigen Verwaltungsrat vertreten.

Die KWW produziert Strom für das Netz der SBB und für die öffentliche Stromversorgung. Die Aufteilung zwischen CKW und SBB erfolgt im Verhältnis 45 zu 55 Prozent. Jährlich werden im Durchschnitt 290 Mio. Kilowattstunden Strom erzeugt; das entspricht dem Jahresverbrauch von 65'000 Haushaltungen.

sda/rem