Neues Urner Kantonsspital für 100 Millionen

Uri rüstet sich für den Wettbewerb im Gesundheitswesen. Wenn es nach dem Regierungsrat geht, soll in Altdorf für rund 100 Millionen Franken ein neues Kantonsspital gebaut werden. Bis zum Bezug dauert es aber noch: Mit dem Baubeginn ist frühestens 2017 zu rechnen.

Drucken
Teilen
Das Kantonsspital Uri soll mit einem Neubau langfristig konkurrenzfähig bleiben. (Bild: Sven Aregger/Neue UZ)

Das Kantonsspital Uri soll mit einem Neubau langfristig konkurrenzfähig bleiben. (Bild: Sven Aregger/Neue UZ)

Die Urner Regierung hat dem Landrat am Dienstag einen Bericht zur Entwicklung des Kantonsspitals vorgelegt. Darin plädiert sie für einen Um- und Neubau am heutigen Standort. Zugleich ersucht sie um einen Kredit von 260'000 Franken für Projektierungsvorbereitungen. Um die Attraktivität des Kantonsspitals zu erhalten im verstärkten Wettbewerb zu erhalten, seien grosse bauliche Investitionen notwendig, schreibt die Regierung. Insbesondere der Bettentrakt aus dem Jahr 1963 vermöge den künftigen Anforderungen nicht mehr zu genügen.

Bereits 2009 gab die Regierung deshalb den Auftrag für eine strategisch-bauliche Gesamtplanung. Dabei wurden verschiedene Varianten vom Umbau des bestehenden Spitals bis zum Neubau am heutigen oder an einem neuen Standort geprüft.

Finanzierung noch offen

Die Regierung folgt der Empfehlung des Fachberichtes für einen Neubau am heutigen Standort. Dabei soll das bestehende Haus D erhalten und erneuert werden. An einem Neubau an einem neuen Standort vermöge sie keinen zusätzlichen Nutzen zu erkennen, hält die Regierung fest.

Die Kosten werden auf 100 bis 115 Millionen  Franken geschätzt. Wie der Kanton diesen beträchtlichen Aufwand bezahlen könne, müsse noch intensiv geprüft werden, schreibt die Regierung. Denkbar sei eine Kombination von Verschuldung, Sondersteuer sowie Kürzung oder Verzicht bei anderen Investitionen.

Bis das neue Kantonsspital steht, vergeht ohnehin noch einige Zeit. Verläuft alles planmässig, wird der Landrat Ende dieses Jahres über den Projektierungskredit entscheiden, der dann im ersten Halbjahr 2013 an die Urne kommt. Über den eigentlichen Baukredit kann das Volk frühestens 2016 entscheiden – Baubeginn wäre dann 2017.

sda