Neujahrsapéro der CVP Uri findet im Museum statt

Als Referent wird Nationalrat Markus Ritter über die Herausforderungen der Schweizer Landwirtschaft im Jahr 2020 sprechen. 

Hören
Drucken
Teilen
Markus Ritter

Markus Ritter

(ml) Am 6.Januar findet der Neujahrsapéro der CVP Uri statt. In diesem Jahr konnte für den Traditionsanlass ein prominenter Gastreferent gewonnen werden: Nationalrat Markus Ritter. Dies schreibt die Kantonalpartei in einer Mitteilung. Der Meisterlandwirt und Wirtschaftsingenieur betreibt in Altstätten SG einen Biobetrieb mit Milchwirtschaft und Feldobstbau. Seit 2011 sitzt er im Nationalrat, seit 2012 ist er zudem Präsident des Schweizerischen Bauernverbandes.

Markus Ritter wird am Neujahrsapéro ein Referat unter dem Titel «2020 ein Jahr der Herausforderungen für die Schweizer Landwirtschaft. Wohin führt uns der Weg?» halten. Zudem wird CVP-Regierungsratskandidat Daniel Furrer, der in Erstfeld mit seiner Familie selbst einen Stufenbetrieb führt, über die Situation der Urner Alp- und Landwirtschaft sprechen.

Im Anschluss können Krippen angeschaut werden

Der Neujahrsapéro für Mitglieder der CVP Uri (inklusive Begleitung) am Montag, 6.Januar, beginnt um 18Uhr. Er findet im Historischen Museum Uri in Altdorf statt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die Weihnachtsausstellung «Papierkrippen – Krippen der armen Leute» im Museum anzuschauen. Aus organisatorischen Gründen ist die CVP Uri auf eine Anmeldung bis am 5.Januar angewiesen (per E-Mail an cvp.uri@bluewin.ch oder Telefon 041 871 05 68).