NEUJAHRSKONZERT: Diesen Mix gibts nur an einem einzigen Tag

Simone Zgraggen spielt am Neujahrskonzert Stücke, die das Herz berühren, aber auch Virtuoses. Dafür verzichtet sie sogar auf Weihnachtsferien.

Drucken
Teilen
Nach dem Auftritt mit Quintett im letzten Jahr spielt Simone Zgraggen diesmal mit einem Orchester zusammen. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Nach dem Auftritt mit Quintett im letzten Jahr spielt Simone Zgraggen diesmal mit einem Orchester zusammen. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Die Violonistin Simone Zgraggen spielt am 1. Januar um 18 Uhr mit dem vierzigköpfigen Orchester Orchester Arpeggione von Hohenems (Österreich) im theater(uri).

Dirigent Kevin Griffiths hat sich verletzt. Zgraggen ist enttäuscht: «Ich habe mich sehr auf die Zusammenarbeit gefreut. Aber selbstverständlich geht die Gesundheit vor.» Mit Ulrich Kern habe man nun aber einen «tollen» Ersatz engagieren können.

Das Besondere an diesem Konzert ortet die 34-jährige Violonistin aus Schattdorf bei der «Stimmung beim Publikum, aber auch bei uns Musikern. Ein solch abwechslungsreiches Programm mit vielen kürzeren, unterhaltsamen und virtuosen Werken spiele ich nur an diesem einen Tag». Der einzige Nachteil ist, dass sie deshalb nie Urlaub in den Weihnachtsferien machen könne. «Dies nehme ich aber gerne in Kauf.»

Markus Zwyssig

HINWEIS
Einige wenige Tickets sind für den Anlass noch verfügbar. Zur Reservation »

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Urner Zeitung.