Kolumne: Tribüne

«Nutzen wir Weihnachten, um Kraft zu tanken»

Landammann Urban Camenzind richtet sich mit Weihnachtsgrüssen an die Urner Bevölkerung.

Urban Camenzind
Drucken
Teilen
Urban Camenzind, Landammann des Kantons Uri

Urban Camenzind, Landammann des Kantons Uri

Liebe Urnerinnen und Urner, die Advents- und Weihnachtszeit 2020 haben wir uns alle anders vorgestellt. Dieses Jahr ist fast nichts gleich wie bisher. Die zweite Welle der Coronapandemie hat auch in Uri ihre Spuren hinterlassen. Wir trauern um verstorbene Menschen. Wir sehen viele Personen, deren Prioritäten sich im Zeichen von Corona grundlegend verschoben haben. Denn: Corona belastet uns alle im Privatleben, am Arbeitsplatz und ganz persönlich seit Monaten stark. Das geht an die Substanz. Insgeheim haben wir gehofft, die Pandemie werde sich zum Jahresende abschwächen, und die bestehenden Einschränkungen könnten etwas gelockert werden. Angesichts der Entwicklung der Fallzahlen ist dies praktisch nicht möglich. Und jetzt kommt Weihnachten! Dieses Jahr sind diese Tage von sehr viel Unsicherheit, offenen Fragen, ja teilweise gar von Angst geprägt. Wir sind hin- und hergerissen und suchen nach Lösungen, wie wir die kommenden Fest- und Ferientage gestalten können. Weihnachtsstimmung will sich deshalb bei Vielen nur beschränkt einstellen.

Ich appelliere an Sie, liebe Urnerinnen und Urner: Machen Sie das Beste aus Weihnachten und den Festtagen! Nutzen Sie diese, um für einmal abzuschalten und auf andere Gedanken zu kommen. Feiern Sie im kleinen Kreis und freuen sich an den Dingen, die in letzter Zeit zu oft auf der Strecke blieben: Ein Spaziergang im Wald, ein feines Essen im Familienkreis, ein Telefonat mit lieben Personen, die uns am diesjährigen Fest fernbleiben müssen. Oder einfach ein paar Stunden Ruhe, positive Gedanken und Gespräche im Kerzenschein.

Gern hätte ich Ihnen frohere Botschaften übermittelt. Es war ein herausforderndes Jahr mit vielen Entbehrungen. Vor uns liegen noch einige Monate im Zeichen der Pandemie, die uns erneut fordern werden. Der Regierungsrat des Kantons Uri will gemeinsam mit dem Bundesrat einen gangbaren Weg aus dieser Pandemiesituation aufzeigen und beschreiten. Dabei gilt es, die Interessen der Volksgesundheit, der Volkswirtschaft und jeder und jedes einzelnen von uns bestmöglich abzuwägen und zu berücksichtigen. Das wird aber nur gelingen, wenn wir alle bereit sind, Kompromisse und Einschränkungen einzugehen, diese zu akzeptieren und gemeinsam zu tragen. Ich freue mich, wenn Sie mithelfen und Ihren ganz persönlichen Beitrag zum Zusammenhalt und zur Einigkeit leisten.

Nutzen wir Weihnachten, um Kraft zu tanken, Hoffnung zu schöpfen und Gemeinschaft zu leben. Ich danke allen aus tiefem Herzen, die sich engagieren, dass die Zeiten wieder besser werden. Auf dass wir dereinst auf diese Zeit zurückblicken können, in der Gewissheit, unser Bestes getan zu haben.