Nutzungsplanung abtraktandiert

Drucken
Teilen

Neues Begehren Eigentlich hatte der Gemeinderat für die Versammlung vom 18. Mai vorgesehen, auch die Genehmigung der Gesamtrevision der Nutzungsplanung sowie die Zustimmung zur überarbeiteten Bau- und Zonenordnung zur Beschlussfassung vorzulegen. Dieses Geschäft wird aber auf die Offene Dorfgemeinde vom 9. November verschoben. Der Grund: Während der Auflagefrist sind die Emil Gisler AG und die Gipo AG mit einem Einzonungsbegehren für eine Erweiterung der Gewerbezone an den Gemeinderat gelangt. Nach Rücksprache mit den kantonalen Fachstellen hat der Gemeinderat beschlossen, diese Erweiterung noch in die laufende Revision der Nutzungsplanung miteinzubeziehen, da diese im Siedlungsleitbild bereits vorgesehen ist. (bar)