OBERALP: Arbeiter bei Unfall mit Helikopter verletzt: Untersuchung eingeleitet

Ein Bauarbeiter ist vor zwei Wochen bei einem Unfall mit einem Helikopter in der Gemeinde Andermatt verletzt worden. Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) hat dazu eine Untersuchung eröffnet.

Drucken
Teilen
Beim Unfall in Sempach wurde eine Person schwer verletzt. (Symbolbild Adrian Venetz (Neue OZ) (Neue Nidwaldner Zeitung))

Beim Unfall in Sempach wurde eine Person schwer verletzt. (Symbolbild Adrian Venetz (Neue OZ) (Neue Nidwaldner Zeitung))

Der Vorfall hatte sich am 5. September am späten Vormittag im Gebiet Oberalp ereignet, wie die Polizei am Dienstag mitteilt. Dort werden zur Zeit neue Skianlagen realisiert. Gemäss SUST wurde der Arbeiter verletzt, als der Helikopter eine Last heben wollte.

Gusti Planzer, Sprecher der Kantonspolizei Uri, sagte auf Anfrage, der Vorfall sei in Vorder Felli/Lutersee passiert. Der Arbeiter habe an der Seilwinde eines Helikopters einen Kompressor befestigt, damit dieser weggeschafft werden konnte.

Als der Kompressor abhob, schlug er aus, traf den Arbeiter und schlug diesen zu Boden. Der verletzte Mann sei in ein ausserkantonales Spital gebracht worden, sagte Planzer.

(sda)