Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ÖV: Fahrplanwechsel: Das ändert im Kanton Uri

Am Sonntag steht der Fahrplanwechsel an. Welche Verbindungen neu sind und wer wo umsteigen muss, finden Sie in unserer Übersicht.
Der Tellbus verkehrt von Montag bis Freitag neu auch über den Mittag. (Archivbild: UZ)

Der Tellbus verkehrt von Montag bis Freitag neu auch über den Mittag. (Archivbild: UZ)

Der Fahrplanwechsel vom kommenden Sonntag, 13. Dezember, bringt für die Urnerinnen und Urner trotz beschränkter Finanzen attraktive Verbesserungen im öffentlichen Verkehr. Mit dem Fahrplanwechsel erschliesst die neu konzipierte Postautolinie Altdorf-Stans die beiden Kantonshauptorte von Uri und Nidwalden von Zentrum zu Zentrum. Mit acht Verbindungen zwischen Altdorf und Stans direkt über die Autobahn stehen neu schnelle und direkte Verbindungen für die Arbeits- und Ausbildungspendler aber auch für den Freizeitverkehr zur Verfügung. Das neue Fahrplanangebot gilt von Montag bis Freitag und bedient im Weiteren die Haltestellen Eggberge Talstation, Buochs Post und Ennetbürgen Post. An Wochenenden bleibt der Fahrplan der Verbindung zwischen Flüelen und Beckenried wie bis anhin bestehen.

«Tellbus» fährt auch über den Mittag

«Der Urner Tellbus verkehrt weiter auf Erfolgskurs», schreibt die Volkswirtschaftsdirektion Uri in einer Mitteilung. Mit der Einführung eines zusätzlichen Kurspaares am Mittag – Luzern ab 12.08 Uhr und Altdorf ab 13.05 Uhr – stehen für die Urner Pendler neu 12 Kurspaare von Montag bis Freitag zur Verfügung. Dazu werden an Samstagen zwei Kurspaare in beide Richtungen jeweils morgens und abends gefahren. Für den Betrieb zeichnen die Verkehrsbetriebe Luzern und die Auto AG Uri verantwortlich.

Kaum Änderungen auf SBB-Netz

Auf dem Bahnnetz sind keine konzeptionellen Änderungen vorgesehen. Sichergestellt wurde die direkte ICN-Verbindung (6.53 Uhr) von Flüelen nach Arth-Goldau-Zug-Zürich. Das Bahnangebot von und nach Uri wird im bewährten Taktsystem weitergeführt. Es bestehen ab allen Urner Bahnstationen von Erstfeld bis Sisikon stündliche Verbindungen in die Zentren Zug, Zürich und Luzern. Das Schnellzugsangebot im Fernverkehr ergänzt das Regionalzugsangebot (halbstündlich versetzt) mit stündlichen Verbindungen nach Süden und Norden. Somit stehen ab allen Bahnhöfen stündliche Verbindungen und ab den Schnellzugshaltestationen Erstfeld und Flüelen halbstündliche Verbindungen in die Zentren zur Verfügung.

Die Verkehrsleistungen der Auto AG Uri und Postauto Zentralschweiz richten sich auf die Fernverkehrs- sowie Regionalverbindungen der SBB aus. Im Vordergrund dabei stehen rasche und direkte Transportketten von und zu den Urner Gemeinden. Nach der erfolgreichen Einführung des Halbstundentaktes verkehren die Kurse der Linie 3 Bürglen-Seedorf neu in beide Richtungen über die Spitalstrasse mit Bedienung der neuen Haltestellen Kantonsspital.

In Attinghausen wird ab Fahrplanwechsel ein integraler Halbstundentakt eingeführt. Im Knoten Altdorf Bahnhof und Rossgiessen werden die Umsteigezeiten leicht angepasst. In Bürglen Brügg wird um 7.28/7.29 Uhr ein Anschluss des Postautokurses von Unterschächen mit der Auto AG versuchsweise weitergeführt. Im Weiteren wird von Montag bis Freitag neu ein zusätzlicher Halt um 6.38 Uhr in Chastelen auf der Linie 1 (Flüelen – Göschenen) eingeführt.

Extra-Sportzüge im Winter

Der Fahrplan der Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) sieht keine wesentlichen Änderungen vor. Die stündliche Verbindung Göschenen verkehrt neu 2 Minuten später mit Abfahrtszeit 14 Minuten nach der jeweiligen Stunde. Der Anschluss Richtung Disentis verkehrt daher neu neue eine Minute später immer 28 Minuten nach der jeweiligen Stunde. An Samstagen und Sonntagen (19.12.2015 bis 28.3.2016) verkehrt wie bisher ein Wintersportextrazug von Andermatt (ab 9.09 Uhr) nach Niederwald. An Samstagen und Sonntagen (19.12.2015 bis 28.3.2016) verkehrt wie bisher ein Wintersportextrazug von Niederwald nach Andermatt (Ankunft 16.32 Uhr).

Für die einheimische Bevölkerung verkehrt am Morgen um 6.30 Uhr eine tägliche Schnellbusverbindung von Realp-Andermatt-Göschenen nach Altdorf. In der Wintersaison wird das Leistungsangebot weiterhin mit halbstündlich verkehrenden Sportzügen zwischen Andermatt und Oberalppass ergänzt. Die Autoverladezüge an der Furka verkehren ab Realp jeweils von Freitagmorgen 6.05 Uhr bis Montagabend 22.05 Uhr im Halbstundentakt und von Dienstag bis Donnerstag im Stundentakt ab 6.05 Uhr bis 22.05 Uhr. Ab Oberwald verkehren die Autozüge jeweils Freitagmorgen 5.35 Uhr bis Montagabend 21.35 Uhr im Halbstundentakt und von Dienstag bis Donnerstag im Stundentakt ab 5.35 Uhr bis 21.35 Uhr.

Keine Änderung bei den Schiffen

Die Fahrpläne der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee und der Treib-Seelisberg-Bahn erfahren keine wesentlichen Änderungen. «Die Transportketten haben sich bewährt», so die Volkswirtschaftsdirektion. «Mit den Anschlüssen in Seelisberg an das Postauto ergeben sich während des Tages zahlreiche attraktive Anschlussverbindungen für den Freizeit- wie auch Pendlerverkehr.» Die Luftseilbahn Schattdorf-Haldi verkehrt wie bisher: Am Morgen besteht für die Pendlerinnen und Pendler ab 5.30 Uhr bis 6.30 Uhr ein Viertelstundentakt (Montag-Freitag). Durch die angepassten Blockzeiten an den Schulen Schattdorf und Bürglen wird ausserdem ein Viertelstundentakt von 15 Uhr bis 18 Uhr (Montag bis Freitag während den Schulzeiten, ausserhalb der Schulzeiten 16 Uhr bis 18 Uhr) angeboten, um die Kinder und Pendler fristgerecht nach Hause zu transportieren. Die Luftseilbahn beteiligt sich am nationalen Halbtags-Abonnement und Generalabonnement-Verbund. Somit erhalten alle Inhaber dieser Fahrausweise die entsprechenden Ermässigungen.

Auf die Fahrplanperiode 2016 findet keine Preiserhöhung im öffentlichen Verkehr statt. Fahrausweise können neben den SBB-Stationen Altdorf und Flüelen auch im Büro der Uri Tourismus AG an der Schützengasse 11 und in der Poststelle Altdorf gelöst werden.

pd

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.