Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Online-Hitliste: Diese Urner Nachrichten haben Sie 2018 interessiert

Welche Themen aus dem Kanton Uri haben unsere Online-Leser in den vergangenen zwölf Monaten berührt? Die beliebtesten Artikel, Bilder und Videos des Urner Jahres 2018 anhand der Klickraten.

Die beliebtesten Artikel

Die beliebtesten Bilder

Wettkampf der Klippenspringer in Sisikon

Die Plattform in Sisikon. (Bild: Jakob Ineichen (Sisikon, 5. August 2018))Die Plattform in Sisikon. (Bild: Jakob Ineichen (Sisikon, 5. August 2018))
Das Spektakel aus der Vogelperspektive. (Bild: Jakob Ineichen (Sisikon, 5. August 2018))Das Spektakel aus der Vogelperspektive. (Bild: Jakob Ineichen (Sisikon, 5. August 2018))
Die Athleten zeigen Sprüngen mit Saltis und Rotationen. (Bild: Jakob Ineichen (Sisikon, 5. August 2018))Die Athleten zeigen Sprüngen mit Saltis und Rotationen. (Bild: Jakob Ineichen (Sisikon, 5. August 2018))
Eine Teilnehmerin in Aktion. (Bild: Jakob Ineichen (Sisikon, 5. August 2018)) Eine Teilnehmerin in Aktion. (Bild: Jakob Ineichen (Sisikon, 5. August 2018))
8200 Zuschauer besuchten am Sonntag den Event. (Bild: Jakob Ineichen (Sisikon, 5. August 2018))8200 Zuschauer besuchten am Sonntag den Event. (Bild: Jakob Ineichen (Sisikon, 5. August 2018))
Der Schweizer Teilnehmer Matthias Appenzeller taucht in die Tiefe... (Bild: Pius Amrein (Sisikon, 4. August 2018))Der Schweizer Teilnehmer Matthias Appenzeller taucht in die Tiefe... (Bild: Pius Amrein (Sisikon, 4. August 2018))
...er ist zufrieden mit seinem Wettkampf. (Bild: Jakob Ineichen (Sisikon, 5. August 2018))...er ist zufrieden mit seinem Wettkampf. (Bild: Jakob Ineichen (Sisikon, 5. August 2018))
Mit bis zu 85 km/h tauchen die Athleten ins Wasser ein. (Bild: Romina Amato / Red Bull)Mit bis zu 85 km/h tauchen die Athleten ins Wasser ein. (Bild: Romina Amato / Red Bull)
Jeder Sprung wird von der 5-köpfigen Jury benotet. (Bild: Pius Amrein (Sisikon, 4. August 2018))Jeder Sprung wird von der 5-köpfigen Jury benotet. (Bild: Pius Amrein (Sisikon, 4. August 2018))
Die Zuschauer machten es sich auf Luftmatratzen, Gummibooten oder Badeinseln bequem. (Bild: Pius Amrein (Sisikon, 4. August 2018))Die Zuschauer machten es sich auf Luftmatratzen, Gummibooten oder Badeinseln bequem. (Bild: Pius Amrein (Sisikon, 4. August 2018))
Zum ersten Mal in der Schweiz tritt auch die Elite der Damen gegeneinander an. (Bild: Pius Amrein (Sisikon, 4. August 2018))Zum ersten Mal in der Schweiz tritt auch die Elite der Damen gegeneinander an. (Bild: Pius Amrein (Sisikon, 4. August 2018))
Der Luxemburger Alain Kohl. (Bild: Pius Amrein (Sisikon, 4. August 2018))Der Luxemburger Alain Kohl. (Bild: Pius Amrein (Sisikon, 4. August 2018))
Athleten verfolgen die Springer. (Bild: Romina Amato / Red Bull)Athleten verfolgen die Springer. (Bild: Romina Amato / Red Bull)
Ein Athlet bereitet sich mental vor. (Bild: Romina Amato / Red Bull)Ein Athlet bereitet sich mental vor. (Bild: Romina Amato / Red Bull)
Der Mexikaner Jonathan Paredes. (Bild: Pius Amrein (Sisikon, 4. August 2018))Der Mexikaner Jonathan Paredes. (Bild: Pius Amrein (Sisikon, 4. August 2018))
Der Weissrusse Viktar Maslouski aus Weissrussland stürzt sich in die Tiefe. (Bild: Romina Amato / Red Bull)Der Weissrusse Viktar Maslouski aus Weissrussland stürzt sich in die Tiefe. (Bild: Romina Amato / Red Bull)
Der Schweizer Matthias Appenzeller im Einsatz. (Bild: Romina Amato / Red Bull)Der Schweizer Matthias Appenzeller im Einsatz. (Bild: Romina Amato / Red Bull)
Tolle Kulisse für die Klippenspringer in Sisikon. (Bild: Romina Amato / Red Bull)Tolle Kulisse für die Klippenspringer in Sisikon. (Bild: Romina Amato / Red Bull)
Die Red Bull Cliff Diving World Series haben in Sisikon zum dritten Mal stattgefunden. (Bild: Romina Amato / Red Bull)Die Red Bull Cliff Diving World Series haben in Sisikon zum dritten Mal stattgefunden. (Bild: Romina Amato / Red Bull)
Beim Wettkampf herrschten für die Athleten sowie Zuschauer traumhafte Bedingungen. (Bild: Romina Amato / Red Bull)Beim Wettkampf herrschten für die Athleten sowie Zuschauer traumhafte Bedingungen. (Bild: Romina Amato / Red Bull)
Kris Kolanus aus Polen. (Bild: Romina Amato / Red Bull)Kris Kolanus aus Polen. (Bild: Romina Amato / Red Bull)
Die Absprunghöhe für Männer beträgt 27 Meter, bei den Frauen 20 Meter. (Bild: Romina Amato / Red Bull)Die Absprunghöhe für Männer beträgt 27 Meter, bei den Frauen 20 Meter. (Bild: Romina Amato / Red Bull)
Eine Athletin auf dem Weg zum Start. (Bild: Romina Amato / Red Bull)Eine Athletin auf dem Weg zum Start. (Bild: Romina Amato / Red Bull)
Am Wochenende strömten insgesamt über 13'500 Besucher nach Sisikon. (Bild: Romina Amato / Red Bull)Am Wochenende strömten insgesamt über 13'500 Besucher nach Sisikon. (Bild: Romina Amato / Red Bull)
24 Bilder

Klippenspringen in Sisikon: Aus 27 Metern mit 85 km/h ins Wasser

Brand Recycling-Halle in Altdorf

Die Recycling-Halle der Paul Baldini AG in Altdorf brennt. (Bild: Leserreporter)Die Recycling-Halle der Paul Baldini AG in Altdorf brennt. (Bild: Leserreporter)
In der Halle befand sich unter anderem viel Plastik. (Bild: Leserreporter)In der Halle befand sich unter anderem viel Plastik. (Bild: Leserreporter)
Die Recycling-Halle ist bis auf die Grundmauern abgebrannt. (Bild: Leserreporter)Die Recycling-Halle ist bis auf die Grundmauern abgebrannt. (Bild: Leserreporter)
Die Recyling-Halle wurde ein Raub der Flammen. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)Die Recyling-Halle wurde ein Raub der Flammen. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)
Die Feuerwehr hat den Brand schnell unter Kontrolle gebracht. (Bild: Kantonspolizei Uri)Die Feuerwehr hat den Brand schnell unter Kontrolle gebracht. (Bild: Kantonspolizei Uri)
Mit dem Hubretter wurde das Feuer bekämpft. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)Mit dem Hubretter wurde das Feuer bekämpft. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)
Die Feuerwehr bekämpft den Brand mit einer Drehleiter (Bild: Leserreporter)Die Feuerwehr bekämpft den Brand mit einer Drehleiter (Bild: Leserreporter)
Das Feuer aus der Ferne. (Bild: Leserreporter)Das Feuer aus der Ferne. (Bild: Leserreporter)
Beim Brand entstand ein Sachschaden in Millionenhöhe. (Bild: Leserreporter)Beim Brand entstand ein Sachschaden in Millionenhöhe. (Bild: Leserreporter)
Die Halle ist beim Brand stark beschädigt worden (Bild: Urs Flüeler / Keystone)Die Halle ist beim Brand stark beschädigt worden (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Die zerstörte Halle (Bild: Urs Flüeler / Keystone)Die zerstörte Halle (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Mit einem Abbruchbagger werden die letzten Glutnester freigelegt (Bild: Urs Flüeler / Keystone)Mit einem Abbruchbagger werden die letzten Glutnester freigelegt (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Aufnahmen aus der Luft zeigen das Ausmass der Zerstörung. (Bild: Stefan Simmen)Aufnahmen aus der Luft zeigen das Ausmass der Zerstörung. (Bild: Stefan Simmen)
Aufnahmen aus der Luft zeigen das Ausmass der Zerstörung. (Bild: Stefan Simmen)Aufnahmen aus der Luft zeigen das Ausmass der Zerstörung. (Bild: Stefan Simmen)
14 Bilder

Grossbrand in Recycling-Firma in Altdorf

Die schönsten Sommer-Leserbilder

Die Brunnialp ist im Sommer ein von Wanderern und Bikern oft aufgesuchter Ort der Ruhe und Erholung. Von Unterschächen her führt der Weg durch das mit reicher Fauna und prächtiger Flora ausgestattete romantische Brunnital zum Ziel am Fusse der imposanten Ruchen-Nordwand. (Bild: Bruno Küttel, Unterschächen, 30. Juni 2018)Die Brunnialp ist im Sommer ein von Wanderern und Bikern oft aufgesuchter Ort der Ruhe und Erholung. Von Unterschächen her führt der Weg durch das mit reicher Fauna und prächtiger Flora ausgestattete romantische Brunnital zum Ziel am Fusse der imposanten Ruchen-Nordwand. (Bild: Bruno Küttel, Unterschächen, 30. Juni 2018)
Ein Paradies für Wanderer ist der «Höhenweg Silenerberge», der von den Chilcherbergen in Silenen bis zum Ziel auf Golzern oberhalb von Bristen führt. Eine besondere Attraktion stellt dabei die Hängebrücke über den Schipfenbach dar. Im Hintergrund ist der Bristen zu sehen. (Bild: Mirjam Jauch, Silenen, 8. Juli 2018)Ein Paradies für Wanderer ist der «Höhenweg Silenerberge», der von den Chilcherbergen in Silenen bis zum Ziel auf Golzern oberhalb von Bristen führt. Eine besondere Attraktion stellt dabei die Hängebrücke über den Schipfenbach dar. Im Hintergrund ist der Bristen zu sehen. (Bild: Mirjam Jauch, Silenen, 8. Juli 2018)
Eine Wanderung von Tiefenbach Richtung Albert-Heim-Hütte lässt Naturfreunde in eine fantastische Gebirgswelt eintauchen. Im Bergseeli spiegeln sich die Berge der südlichen Urner Alpen mit dem imposanten Galenstock (3586 Meter über Meer) auf der Grenze zwischen Uri und Wallis. (Bild: Elvira Walker, Realp, 31. Juli 2018)Eine Wanderung von Tiefenbach Richtung Albert-Heim-Hütte lässt Naturfreunde in eine fantastische Gebirgswelt eintauchen. Im Bergseeli spiegeln sich die Berge der südlichen Urner Alpen mit dem imposanten Galenstock (3586 Meter über Meer) auf der Grenze zwischen Uri und Wallis. (Bild: Elvira Walker, Realp, 31. Juli 2018)
Eher ungewöhnliche, aber nicht weniger traumhafte Aussicht vom Fronalpstockgebiet aus Richtung Rütliwiese und Seelisberg mit Seeli, im Vorder- und Hintergrund der tiefblaue Vierwaldstättersee. (Bild: Vera Arnold, Stoos, 19. Juli 2018)Eher ungewöhnliche, aber nicht weniger traumhafte Aussicht vom Fronalpstockgebiet aus Richtung Rütliwiese und Seelisberg mit Seeli, im Vorder- und Hintergrund der tiefblaue Vierwaldstättersee. (Bild: Vera Arnold, Stoos, 19. Juli 2018)
Aufgenommen wurde das Bild mit den weidenden Kühen im Gebiet «Bei den Seelenen» auf der Alp Oberbolgen im Isental. (Bild: Josef Arnold, 23. Juli 2018)Aufgenommen wurde das Bild mit den weidenden Kühen im Gebiet «Bei den Seelenen» auf der Alp Oberbolgen im Isental. (Bild: Josef Arnold, 23. Juli 2018)
Herrliche Aussicht vom Rophaien. (Bild: Oliver Iseli, Flüelen, 3. August 2018)Herrliche Aussicht vom Rophaien. (Bild: Oliver Iseli, Flüelen, 3. August 2018)
Der Fotograf des heutigen Sommerbilds hat mit seiner Kamera eine ganz besondere Abendstimmung festgehalten, und zwar von der Altdorfer Bahnhofstrasse aus mit Blick in Richtung Schartihöreli und Oberbauenstock. (Bild: Karl Egli, Altdorf, 2. Juli 2018)Der Fotograf des heutigen Sommerbilds hat mit seiner Kamera eine ganz besondere Abendstimmung festgehalten, und zwar von der Altdorfer Bahnhofstrasse aus mit Blick in Richtung Schartihöreli und Oberbauenstock. (Bild: Karl Egli, Altdorf, 2. Juli 2018)
Diese Sommerblumen mit Schmetterling und dem Diepen im Hintergrund hat die Fotografin am 3. August auf dem Siwfass Richtung Schön Chulm festgehalten. (Bild: Lynn Aeschlimann)Diese Sommerblumen mit Schmetterling und dem Diepen im Hintergrund hat die Fotografin am 3. August auf dem Siwfass Richtung Schön Chulm festgehalten. (Bild: Lynn Aeschlimann)
Von der Chulm auf 1970 Meter über Meer bietet sich ein imposanter Tiefblick auf das Dorf Isenthal und auf den links davon gelegenen Hausberg Scheidegg mit dem Mundartweg. Im Hintergrund sind Schwyz mit den beiden Mythen, Morschach/Fronalpstock und Axen/Rophaien zu erkennen. (Bild: Josef Gasser, 28. Juni 2018)Von der Chulm auf 1970 Meter über Meer bietet sich ein imposanter Tiefblick auf das Dorf Isenthal und auf den links davon gelegenen Hausberg Scheidegg mit dem Mundartweg. Im Hintergrund sind Schwyz mit den beiden Mythen, Morschach/Fronalpstock und Axen/Rophaien zu erkennen. (Bild: Josef Gasser, 28. Juni 2018)
Das Bild "Urner Berge im Sommerlicht" ist Anfang August 2015 entstanden und besteht aus neun Einzelaufnahmen, die der passionierte Landschaftsfotograf Oliver Iseli zu einem Gesamtwerk zusammengesetzt hat.Das Bild "Urner Berge im Sommerlicht" ist Anfang August 2015 entstanden und besteht aus neun Einzelaufnahmen, die der passionierte Landschaftsfotograf Oliver Iseli zu einem Gesamtwerk zusammengesetzt hat.
Diese spezielle Abendstimmung wurde in Bolzbach festgehalten. (Bild: Christoph Müller, Seedorf, 24. Juli 2018)Diese spezielle Abendstimmung wurde in Bolzbach festgehalten. (Bild: Christoph Müller, Seedorf, 24. Juli 2018)
Auf der Alp Obsaum wird der Alpsegen von Älpler Toni Herger und Grosskind Jan Herger im Duett gerufen - passend zur herrlichen Abenstimmung. (Bild: Stefanie Arm, Unterschächen, 18. Juli 2018)Auf der Alp Obsaum wird der Alpsegen von Älpler Toni Herger und Grosskind Jan Herger im Duett gerufen - passend zur herrlichen Abenstimmung. (Bild: Stefanie Arm, Unterschächen, 18. Juli 2018)
Diesen faszinierenden Regenbogen hat die Fotografin vor einigen Tagen über der SAC-Sewenhütte im Meiental eingefangen. (Bild: Kartin Gerig, Wassen, 15. Juli 2018)Diesen faszinierenden Regenbogen hat die Fotografin vor einigen Tagen über der SAC-Sewenhütte im Meiental eingefangen. (Bild: Kartin Gerig, Wassen, 15. Juli 2018)
Auf dem Bild geniesst ein Mitglied des Turnvereins Bürglen den Sonnenuntergang hinter dem Schartihöreli. (Bild: Markus Baumgartner, Haldi, 24. Juli 2018)Auf dem Bild geniesst ein Mitglied des Turnvereins Bürglen den Sonnenuntergang hinter dem Schartihöreli. (Bild: Markus Baumgartner, Haldi, 24. Juli 2018)
Blick vom Obersee Richtung Leutschachhütte. (Bild: Hans Truttmann, 18. Juli 2018)Blick vom Obersee Richtung Leutschachhütte. (Bild: Hans Truttmann, 18. Juli 2018)
Farbenpracht über dem Urnersee. (Bild: Oliver Iseli, Oberaxen, 24. Juni 2018)Farbenpracht über dem Urnersee. (Bild: Oliver Iseli, Oberaxen, 24. Juni 2018)
Oberhalb der Windgällenhütte im Maderanertal befindet sich das Pucherseeli mit Blick zum Düssistock und dem Hüfigletscher. (Bild: Martina Tresch, Bristen, 15. Juli 2018)Oberhalb der Windgällenhütte im Maderanertal befindet sich das Pucherseeli mit Blick zum Düssistock und dem Hüfigletscher. (Bild: Martina Tresch, Bristen, 15. Juli 2018)
Blick vom Wyer-Weiher im Ressdelta Richtung Haldi, Schwarzgrat, Bälmeten, Hoch Fulen und Burg. (Bild: Othmar Broger, Seedorf, 18. Juli 2018)Blick vom Wyer-Weiher im Ressdelta Richtung Haldi, Schwarzgrat, Bälmeten, Hoch Fulen und Burg. (Bild: Othmar Broger, Seedorf, 18. Juli 2018)
Blick vom Siwfass Richtung Schärhorn. (Bild: Lisa Planzer, Mitte Juni 2018)Blick vom Siwfass Richtung Schärhorn. (Bild: Lisa Planzer, Mitte Juni 2018)
Oberbauenstock im Morgenrot. (Bild: Marlies Planzer, Siwfass, 16. Juni 2018)Oberbauenstock im Morgenrot. (Bild: Marlies Planzer, Siwfass, 16. Juni 2018)
Herrliche Aussicht vom 2078 Meter hohen Flüeler "Hausberg" auf den Urnersee. (Bild: Oliver Iseli, 3. August 2017)Herrliche Aussicht vom 2078 Meter hohen Flüeler "Hausberg" auf den Urnersee. (Bild: Oliver Iseli, 3. August 2017)
Idylle pur auf und neben der Passstrasse vom Klausenpass her Richtung Urnerboden. Die Kühe lassen sich trotz Verkehr nicht aus der Ruhe bringen. (Bild: Daniel Baumann, 4. Juli 2018)Idylle pur auf und neben der Passstrasse vom Klausenpass her Richtung Urnerboden. Die Kühe lassen sich trotz Verkehr nicht aus der Ruhe bringen. (Bild: Daniel Baumann, 4. Juli 2018)
Nach dem Aufstieg zur Bärchi im Isenthal wird man mit dieser traumhaften Aussicht belohnt. (Bild: Barbara Infanger, 20. Juni 2018)Nach dem Aufstieg zur Bärchi im Isenthal wird man mit dieser traumhaften Aussicht belohnt. (Bild: Barbara Infanger, 20. Juni 2018)
Morgenstimmung über dem Seelisbergseeli mit Blick zu den Mythen und zum Fronalpstock. (Bild: Reto Achermann, 16. Juni 2018)Morgenstimmung über dem Seelisbergseeli mit Blick zu den Mythen und zum Fronalpstock. (Bild: Reto Achermann, 16. Juni 2018)
Es gehört zu den idyllischsten und meistfotografierten Sujets in den Urner Bergen: der Arnisee auf 1370 Metern über Meer. (Bild: Josef Mulle, 20. Juni 2018)Es gehört zu den idyllischsten und meistfotografierten Sujets in den Urner Bergen: der Arnisee auf 1370 Metern über Meer. (Bild: Josef Mulle, 20. Juni 2018)
Dieses "Steinmanndli" wurde auf dem Oberbauenstock entdeckt. (Bild: Ernst Bissig, 1. Juli 2018) Dieses "Steinmanndli" wurde auf dem Oberbauenstock entdeckt. (Bild: Ernst Bissig, 1. Juli 2018)
Surfen auf dem Vierwaldstättersee mit Hilfe des "ältesten Urners". (Bild: Margrith Imhof-Röthlin, 8. April 2018)Surfen auf dem Vierwaldstättersee mit Hilfe des "ältesten Urners". (Bild: Margrith Imhof-Röthlin, 8. April 2018)
27 Bilder

Die schönsten Urner Sommerbilder

Gewerbeausstellung «Uri18»

Auch Bauer Sepp und seine Claudia waren zu Gast an der «Uri 18». (Bild: Carmen Epp, Altdorf, 8. September 2018)Auch Bauer Sepp und seine Claudia waren zu Gast an der «Uri 18». (Bild: Carmen Epp, Altdorf, 8. September 2018)
In die Pedalen treten am Stand der Axa. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)In die Pedalen treten am Stand der Axa. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Speed Painting mit Corinne Sutter (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Speed Painting mit Corinne Sutter (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Slalom-Simulator am Stand der Helvetia. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Slalom-Simulator am Stand der Helvetia. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Der Läufer Ivan Gisler auf der Slackline. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Der Läufer Ivan Gisler auf der Slackline. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Der Läufer Ivan Gisler beim Bull-Riding. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Der Läufer Ivan Gisler beim Bull-Riding. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Strassenkünstlerin Corinne Mathis bezog auch das Publikum ins Programm ein. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Strassenkünstlerin Corinne Mathis bezog auch das Publikum ins Programm ein. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Strassenkünstlerin Corinne Mathis in Aktion. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Strassenkünstlerin Corinne Mathis in Aktion. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Die ehemalige Race-across-America-Siegerin Trix Zgraggen auf der Slackline. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Die ehemalige Race-across-America-Siegerin Trix Zgraggen auf der Slackline. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Dieser idyllisch gestaltete Aussenstand lädt zum Verweilen ein. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Dieser idyllisch gestaltete Aussenstand lädt zum Verweilen ein. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
De Band Simonsen beim Soundcheck. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)De Band Simonsen beim Soundcheck. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Läufer Ivan Gisler beim Bull-Riding. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Läufer Ivan Gisler beim Bull-Riding. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Baumklettern im Kinderland. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Baumklettern im Kinderland. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Ringer Nicolas Christen beim Melken. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Ringer Nicolas Christen beim Melken. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Triathletin Jolanda Annen beim Bull-Riding. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Triathletin Jolanda Annen beim Bull-Riding. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Läuferin Priska Auf der Maur beim Melken. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Läuferin Priska Auf der Maur beim Melken. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Triathletin Jolanda Annen auf der Slackline. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Triathletin Jolanda Annen auf der Slackline. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Die beiden Rollhockeyaner Marcel Greimel (links) und Michael Gerig beim Nageln . (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Die beiden Rollhockeyaner Marcel Greimel (links) und Michael Gerig beim Nageln . (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Läufer Markus Camenzind beim Bull-Riding. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Läufer Markus Camenzind beim Bull-Riding. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Die Gumpiburg im Kinderland. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Die Gumpiburg im Kinderland. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Keine zu klein, eine Bullriderin zu ein. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Keine zu klein, eine Bullriderin zu ein. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Die Skirennfahrerin Leonie Zopp gewann den Superzehnkampf. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Die Skirennfahrerin Leonie Zopp gewann den Superzehnkampf. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Superzehnkampf: Die ehemalige Race-across-America-Siegerin Trix Zgraggen beim Kuhmelken. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Superzehnkampf: Die ehemalige Race-across-America-Siegerin Trix Zgraggen beim Kuhmelken. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Rutschbahn-Vergnügen am Stand der Beeler AG. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Rutschbahn-Vergnügen am Stand der Beeler AG. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Superzehnkampf: Läufer Ivan Gisler auf der Slackline. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Superzehnkampf: Läufer Ivan Gisler auf der Slackline. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Künstlerin Corinne Sutter beim Speed-Porträt-Malen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Künstlerin Corinne Sutter beim Speed-Porträt-Malen. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Speed Painting mit Corinne Sutter. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Speed Painting mit Corinne Sutter. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Speed Painting mit Corinne Sutter. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)Speed Painting mit Corinne Sutter. (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 9. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)Musikalisch war an der Uri 18 am Samstag einiges los. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018) An der Wirtschafts- und Erlebnismesse Uri 18 gibt es viel zu erleben. Da kommen alle auf ihre Kosten. (Bild: Marc Püntener, Altdorf, 8. September 2018)
65 Bilder

Weitere Impressionen von der «Uri18»

Schneeräumung auf dem Gotthard

Die ersten Touristen spazieren neben den Schneemassen auf dem am 13. Mai eröffneten Gotthardpass. (Bild: DAVIDE AGOSTA)Die ersten Touristen spazieren neben den Schneemassen auf dem am 13. Mai eröffneten Gotthardpass. (Bild: DAVIDE AGOSTA)
Werner Gnos vom Amt für Betrieb Nationalstrassen am Dienstag bei der Arbeit an der Passstrasse am Gotthard. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)Werner Gnos vom Amt für Betrieb Nationalstrassen am Dienstag bei der Arbeit an der Passstrasse am Gotthard. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Eine Schneefräse bei letzten Arbeiten auf einer Wendeschlaufe auf der südlichen Seite der Passhöhe. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)Eine Schneefräse bei letzten Arbeiten auf einer Wendeschlaufe auf der südlichen Seite der Passhöhe. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Letzte Arbeiten auf dem Gotthard. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)Letzte Arbeiten auf dem Gotthard. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Auch dieser Weg wird noch freigefräst. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)Auch dieser Weg wird noch freigefräst. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Am 13. Mai um 17 Uhr ist die Wintersperre vorbei. Dann geht diese Schranke auf. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)Am 13. Mai um 17 Uhr ist die Wintersperre vorbei. Dann geht diese Schranke auf. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Auch eine Schneefräse braucht Most. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)Auch eine Schneefräse braucht Most. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Auf dem Gotthardpass herrscht noch tiefer Winter. (Die folgenden Bilder stammen vom 29. April). (Bild: Keystone)Auf dem Gotthardpass herrscht noch tiefer Winter. (Die folgenden Bilder stammen vom 29. April). (Bild: Keystone)
Trotzdem haben die Schneeräumungsequipen ihre Arbeit aufgenommen. (Bild: Keystone)Trotzdem haben die Schneeräumungsequipen ihre Arbeit aufgenommen. (Bild: Keystone)
Koordiniert und geleitet wird der Einsatz von Werner Gnos. (Bild: Keystone)Koordiniert und geleitet wird der Einsatz von Werner Gnos. (Bild: Keystone)
Mit schweren Maschinen räumt das Personal des Amts für Betrieb Nationalstrassen am 29. April die Schneemassen weg. (Bild: Keystone)Mit schweren Maschinen räumt das Personal des Amts für Betrieb Nationalstrassen am 29. April die Schneemassen weg. (Bild: Keystone)
In rund einem Monat, am 22. Mai, soll der Gotthard-Pass für den Verkehr wieder geöffnet werden. (Bild: Keystone)In rund einem Monat, am 22. Mai, soll der Gotthard-Pass für den Verkehr wieder geöffnet werden. (Bild: Keystone)
Das wäre unmittelbar vor Pfingsten. (Bild: Keystone)Das wäre unmittelbar vor Pfingsten. (Bild: Keystone)
Dann müsste sich nicht der ganze Pfingst-Reiseverkehr durch den Gotthard-Tunnel quälen und könnte über den Pass ausweichen. (Bild: Keystone)Dann müsste sich nicht der ganze Pfingst-Reiseverkehr durch den Gotthard-Tunnel quälen und könnte über den Pass ausweichen. (Bild: Keystone)
14 Bilder

Schneeräumung auf dem Gotthard

Die beliebtesten Videos

Nicht erfasst sind nicht mehr abrufbare Liveticker sowie Youtube-Videos firmenexterner Kanäle.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.