OPEN-AIR: «Gotthard» rocken auf «ihrem» Pass

Ein Open-Air-Konzert auf dem Gotthard ist selbst für «Gotthard» etwas Spezielles. Bassist Marc Lynn erklärt weshalb.

Drucken
Teilen
Gotthard während eines Konzerts mit dem enigmatischen Frontmann Steve Lee (Mitte). (Bild Keystone)

Gotthard während eines Konzerts mit dem enigmatischen Frontmann Steve Lee (Mitte). (Bild Keystone)

Am kommenden Samstag, 16. August, feiert die Harley-Owners-Group, der offizielle Klub der Harley-Besitzer, auf dem Gotthardpass das 25-Jahr-Jubiläum. Aus diesem Anlass treten auf der Passhöhe die bekannten Schweizer Bands Gotthard und Pegasus sowie der Berner Rocker Gölä auf. «Gotthard»-Bassist Marc Lynn beantwortet im Vorfeld dieses aussergewöhnlichen Events einige Fragen zum Mega-Event auf dem wohl bekanntesten Alpenpass Europas.

Was bedeutet es für «Gotthard», auf dem Gotthardpass vor 5000 Leuten aufzutreten?

Marc Lynn: Für uns ist es grossartig. Es war immer ein bisschen ein Traum von uns, als «Gotthard» auf dem Gotthard zu spielen. Der Pass ist für uns als «Tessiner» Band eine spezielle Grenze zwischen Norden und Süden, über die wir immer wieder fahren müssen.

Warum spielen ausgerechnet Sie mit Ihrer Band am 25. Geburtstag der Harley-Owners-Group?

Lynn: Harley Davidson ist einer unseren Sponsoren. Wir sind alle riesige Harley-Fans und fahren auch selber solche Maschinen.

Haben Sie sich für dieses Konzert etwas Spezielles ausgedacht?

Lynn: Natürlich werden wir mit unseren eigenen Harleys auf den Pass fahren. Doch wir werden spielen, was wir auch sonst spielen.

Elias Bricker

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Urner Zeitung.