Orascom erwartet erneut Verlust in Millionenhöhe

Der Bau- und Hotelkonzern Orascom mit Sitz in Altdorf erwartet für das erste Halbjahr 2012 trotz eines höheren Umsatz einen Verlust in Millionenhöhe. Das Unternehmen rechnet mit einem Nettoverlust von 20 bis 30 Millionen Franken.

Drucken
Teilen
Die Orascom Development Holding AG hat ihren Sitz in Altdorf. (Bild: Keystone)

Die Orascom Development Holding AG hat ihren Sitz in Altdorf. (Bild: Keystone)

Nach ersten Indikationen dürfte der Umsatz von Orascom im ersten Halbjahr 2012 zwar um 20 bis 25 Prozent steigen. Dennoch rechnet das Unternehmen des Ägyptischen Investors Samih Sawiris mit einem Nettoverlust von 20 bis 30 Millionen Franken. Das Ergebnis werde durch höhere Baukosten im Bereich Immobilien belastet, was zu einem tieferen Bruttogewinn führe, teilte Orascom am Freitag mit. Hinzu kämen eine höhere Steuerlast sowie Wertberichtigungen auf einigen Beteiligungen in der Höhe von 10 bis 15 Millionen Franken.

Wie hoch genau der Verlust ausfalle, werde von möglichen Auflösungen einiger Rückstellungen bestimmt, heisst es weiter. Bereits in der Vorjahresperiode hatte Orascom einen Verlust von 16 Millionen Franken geschrieben.

Das vollständige Halbjahresergebnis wird am 29. August 2012 bekannt gegeben.

sda/bep